Eva Mendes: Sie spricht über den Tod ihres Bruders

Eva Mendes verlor vor mehr als drei Jahren ihren Bruder Carlos Méndez und spricht nun offen wie nie über den Verlust. 

Eva Mendes, 45, verlor 2016 ihren großen Bruder Carlos Méndez, †53. Lediglich zwölf Tage später wurde ihre zweite Tochter, Amada Lee, drei, geboren. Ganz offen spricht die Schauspielerin und Ehefrau von Ryan Gosling, 38, mit dem Magazin "People" über eine der emotionalsten Phasen in ihrem Leben - in der Freud und Leid so nah beieinander lagen. 

Eva Mendes spricht offen über den Tod ihres Bruders

Der damals 53-jährige Méndez verlor seinen jahrelangen Kampf gegen den Krebs unmittelbar vor der Geburt ihres Babys. Der tiefen Trauer, die die heute 45-Jährige damals empfand, sollte also schon wenig später ein Hochgefühl folgen, das eine Geburt in der Regel mit sich bringt. Ihrer Tochter scheint sie dafür bis heute dankbar zu sein. "Es ist so schwer. Gott sei dank hatte ich mein Baby. Es war eine Woche, nachdem er verstorben war. So gab es einen Grund weiterzumachen. Der Situation lag eine gewisse Poesie inne", resümiert sie heute, rund dreieinhalb Jahre später. 

Eva Mendes

Herzzerreißendes Geständnis

Eva Mendes: Herzzerreißendes Geständnis

Sie ehrt ihren Bruder auf ihre Weise

Ihren großen Bruder ehrt sie seit seinem Tod auf eine ganz persönliche Weise, wie sie dem Magazin gegenüber weiter verrät. "Meine liebsten Erinnerungen sind die, wenn er alle an Thanksgiving oder während eines großen Dinners oder des Weihnachtsdinners parodierte - richtig hart parodierte. Natürlich vermisse ich ihn unglaublich - und das ist eine Untertreibung, aber ich halte an dieser Tradition fest. Ich bin so froh, dass er sie mir hinterlassen hat. Ich glaube nicht, dass ich sie genauso weiterführen kann, aber das sind lustige Erinnerungen, denn er konnte wirklich derb werden."

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

9. Dezember 2019: Marie Fredriksson (61 Jahre)  Im Alter von 61 Jahren erliegt die Sängerin des Pop-Duos Roxette, Marie Fredriksson, den Folgen ihrer Krebserkrankung. 2002 wurde bei der schwedischen Musikerin ein Hirntumor festgestellt.
8. Dezember 2019: Caroll Spinney (85 Jahre)  Ein trauriger Tag in der US-amerikanischen Sesamstraße: Puppenspieler Caroll Spinney ist mit 85 Jahren seiner Dystonie-Erkrankung erlegen. Über 50 Jahre lang begeistere er Millionen von Kindern als Bibo und Oscar aus der Mülltonne.
8. Dezember 2019: René Auberjonois (79 Jahre)  Ein Stern ist im "Star Trek"-Universum erloschen, René Auberjonois, bekannt als Odo aus der Erfolgsserie "Deep Space Nine" erlag seinem Lungenkrebsleiden.
8. Dezember 2019: Rapper Juice Wrld (21 Jahre)  Schock für die Rap-Welt: Viel zu jung mit nur 21 Jahren verstarb der Rapper am Flughafen von Chicago nach einem Krampfanfall. Die Todesursache ist bisher noch unbekannt

122

Carlos Méndez verlor den Kampf gegen Krebs

Mehrere Jahre setzte sich ihr Bruder gegen den Krebs zur Wehr. Nur rund zwei Wochen vor seinem Tod postete Eva Mendes beispielsweise ein Bild von sich und ihrem Bruder, das die beiden bei einer Veranstaltung im Januar 2015 zeigt. Damals befand sich Carlos Méndez gerade in einer Krebs-Behandlung, wie die Schauspielerin während des "Hollywood Stands Up To Cancer"-Events ("Hollywood erhebt sich gegen den Krebs") erklärte. Am Ende konnte ihn niemand retten und so verstarb Méndez am 17. April 2016. Er hinterließ zwei Kinder, damals 13 und fünf Jahre alt. 

Verwendete Quellen: People

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche