Eva Longoria und Victoria Beckham: Victoria Beckham und ich sind langweilig

Schauspielerin Eva Longoria offenbarte, dass sie und Victoria Beckham ganz normale Freundinnen sind, die nicht nur glamouröse Dinge machen.

Eva Longoria (37) enthüllte, dass ihre Freundschaft mit Victoria Beckham (38) nicht sehr spektakulär sei.

Die Schauspielerin ('Desperate Housewives') und die Modedesignerin wurden enge Freundinnen, als die Britin 2007 mit ihrer Familie nach Los Angeles zog. Longoria ist auch die Patentochter von Beckhams einjähriger Tochter Harper. Beide Damen lieben die Gesellschaft der jeweils anderen und müssen gar nicht viel miteinander erleben, um die Zeit zu genießen. "Ich genieße es, nicht mehr so einen hektischen Terminkalender zu haben. Meine Freundinnen und ich organisieren Spieleabende oder spielen einfach nur Karten zusammen. Wir sind wie Sechzigjährige!" lachte Eva Longoria im Interview mit dem britischen Magazin 'Closer'. "Aber Victoria mag keine Gesellschaftsspiele. Wenn wir uns also treffen, gehen wir entweder essen oder bleiben daheim und genießen einfach die Gesellschaft der anderen. Es ist so witzig, dass die Leute denken, dass Vic und ich so glamourös seien, denn im wirklichen Leben sind wir ziemlich langweilig. Wir sind einfach ganz normale Freundinnen, die gerne zusammen lachen. Die Leute wissen gar nicht, wie witzig sie ist."

Die Darstellerin hat sich gerade nach einer 16-monatigen On/Off-Beziehung von Eduardo Cruz (26) getrennt. 2010 machte sie schon die schmerzhafte Scheidung von dem Basketballer Tom Parker durch, aber die Schöne bleibt weiterhin optimistisch, dass sie irgendwann den Richtigen findet: "Ich liebe es, verliebt zu sein. Es ist eine wichtige Komponente im Leben. Am Ende des Tages bin ich einfach eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn ich liebe, dann liebe ich mit aller Kraft", gestand Eva Longoria.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche