Eva Longoria: Jesse Metcalfe war ein Baby

Serienschönheit Eva Longoria erinnerte sich an die Anfänge von 'Desperate Housewives' und besonders an ihren damals noch jungen Kollegen Jesse Metcalfe.

Eva Longoria (37) fand Jesse Metcalfe (33) in den Anfängen von 'Desperate Housewives' noch sehr jung.

Die Schauspielerin ('Harsh Times - Leben am Limit') freut sich für ihren Kollegen, der jetzt große Erfolge mit der Wiederauflage von 'Dallas' feiert. Bei den 'Housewives' spielte er den hübschen Gärtner John Rowland. "Er war noch ein Baby, als er in unserer Serie war", lachte Longoria im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Sun'. "Und ist er zu diesem unglaublichen Mann und Schauspieler geworden. Ich liebe ihn sehr und wünsche ihm alles Gute."

"Let's Dance" 2020

Das sind die Kandidaten der 13. Staffel

Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Lambi 
Mit Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Lambi bleibt die Jury, wie im vergangen Jahr, bestehen.
©Gala

Die Amerikanerin plauderte auch über ihre eigenen Anfänge - sie habe sich in den acht Jahren, in denen die Serie produziert wurde, sehr verändert. Ihre Kolleginnen Teri Hatcher (47, 'Momentum'), Marcia Cross (50, 'Everwood') und Felicity Huffman (49, 'Georgias Gesetz') hätten ihr dabei geholfen. "Als wir anfingen, hatten die anderen vorher schon Serien gemacht. Ich war irgendwie die Neue und sie nahmen mich unter ihre Fittiche. Wir haben über so vieles gesprochen: Ehe, Babys, Scheidung, Krebs. Wir haben uns alle weiterentwickelt."

Für den Star war das Ende bittersüß, denn es war ein Abschied, aber offenbarte auch Chancen für andere Dinge. "Der letzte Tag war grauenhaft. Wir waren alle aufgeregt und bereit, dieses Kapitel zu beenden. Aber es war so ein großer Teil unseres Lebens. Die letzte Szene war sehr emotional. Wir haben da gesessen und uns unterhalten, geweint und auch über die Momente gelacht", beschrieb Eva Longoria den letzten Drehtag bei 'Desperate Housewives'.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche