Eva Longoria: Filme sind wie Urlaub

Schauspielerin Eva Longoria findet, dass Filme zu drehen viel entspannender ist, als einen Seriencharakter zu verkörpern.

Eva Longoria (37) meinte, dass die Dreharbeiten für einen Film wie Ferien seien.

Die Schauspielerin ('The Sentinel - Wem kannst du trauen?') ist vor allem für ihre Rolle der Gabrielle Solis in der TV-Serie 'Desperate Housewifes' bekannt, die gerade nach acht Staffeln auslief. Jetzt konzentriert sich die Latina für eine Weile auf die große Leinwand: Zwei Filme mit ihr kommen in diesem Jahr heraus, an den nächsten beiden arbeitet sie schon. Einige würden über das Arbeitspensum stöhnen, aber für Longoria ist es wie ein Spaziergang.

Kim Kardashian

Endlich zeigt sie mehr von Nesthäkchen Psalm

Kim Kardashian mit Kindern
Kim Kardashian und Kanye West teilen ihr Familienglück mit der ganzen Welt. Wie süß ihr jüngster Sohn Psalm ist, sehen Sie im Video.
©Gala

"Ich vermisse die Konsistenz der Arbeit. Die gleichen Leute, die gleiche Routine", gestand sie gegenüber der amerikanischen Ausgabe des 'Lucky'-Magazins. Außerdem erklärte das Werbegesicht von 'Loréal' die größten Unterschiede zwischen der Arbeit an einem Film und dem Drehen einer Serie. "Bei einer Fernsehserie macht man quasi innerhalb einer Woche einen Film. Filme dauern drei Monate - es ist verrückt. Es ist so langsam, für mich ist das wie Urlaub."

Bei den Genres ist die Ex von Eduardo Cruz (27) nicht wählerisch, sie kann sowohl Komödien als auch Dramen etwas abgewinnen. Und auch hinter der Kameria ist die Schönheit umtriebig: Sie produziert derzeit eine Datingshow und eine Lifetime-Soap: "Ich bin ein Überschneider", grinste Eva Longoria bezüglich ihrer verschiedenen Projekte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche