Erin Fetherston Alptraum plagt sie vor der Fashion Week

Erin Fetherston
© CoverMedia
Modeschöpferin Erin Fetherston träumte davon, dass ihre komplette Kollektion gestohlen wurde - mit Ausnahme einer schlumpfblauen Bomberjacke aus Wildleder.

Erin Fetherston verriet die Handlung eines Albtraums, der sie im Zuge der Vorbereitungen auf die New York Fashion Week heimsuchte.

Die New York Fashion Week startet nächste Woche mit den ersten Modenschauen der Frühling/Sommer-Kollektionen 2013 und die teilnehmenden Designer - so auch Erin Fetherston - arbeiten zurzeit fieberhaft daran, ihren Kreationen den letzten Schliff zu geben. Die stressige Zeit hat einen großen Einfluss auf das Leben der Modemacher und Fetherston verriet im Interview mit 'Fashionista.com', dass sie oft von Albträumen geplagt werde. "Erst letztens hatte ich einen Albtraum. Ich träumte, dass ein Lastwagen, der meine Kollektion zu den Zelten bringen sollte, gestohlen wurde und das einzige Stück, das übrig blieb, war diese schlumpfblaue Bomberjacke aus Wildleder - etwas, das ich noch nie gemacht habe und sicherlich auch nie machen werde. Jemand sagte zu mir, dass das ganze Haus voll sei und ich musste den Leuten in dieser blauen Bomberjacke beichten, was geschehen war", berichtete sie.

Die Modemacherin kann sich noch lebhaft daran erinnern, wie traurig sie in diesem Traum war. Und obwohl der Verlust ihrer Kollektion, an der sie so hart gearbeitet hatte, sie wirklich verärgerte, war ihr Auftritt in der blauen Wildleder-Bomberjacke das Schlimmste für sie. "Ich erinnere mich noch genau daran, wie mich Panik und Schrecken ergriffen, als ich darüber nachdachte, wie ich den Leuten beibringen sollte, was passiert war. Und dass ich diese Jacke auf gar keinen Fall tragen wollte!", lachte sie.

Gott sei Dank war das Ganze nur ein Traum und Erin Fetherston kann beruhigt davon ausgehen, niemals eine solche Jacke tragen zu müssen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken