VG-Wort Pixel

Eric Clapton Millionen für seine Gitarren

Eric Clapton ließ Teile seiner Instrumentensammlung versteigern und erzielte damit einen Erlös von 2,15 Millionen Dollar. Der Schätzwert der 75 Gitarren und 55 Verstärker wurde um mehr als das Dreifache überstiegen

Der britische Musiker Eric Clapton hat sich für wohltätige Zwecke von 75 Gitarren und 55 Verstärkern getrennt. Die Sammlung wurde in New York versteigert und brachte insgesamt 2,15 Millionen Dollar (rund 1,6 Millionen Euro) ein. Wie das Auktionshaus "Bonhams" mitteilte, überstieg der Erlös damit den Schätzwert um mehr als das Dreifache.

Besonders den Preis einer Gitarre aus dem Jahr 1948 trieben die Bieter aus Amerika, Asien und Europa in die Höhe: Sie ging am Ende für knapp 83.000 Dollar (circa 62.000 Euro) weg und war damit vier Mal so teuer wie im Schätzwert angenommen.

Der Erlös der Versteigerung geht an die Entzugsklinik "Crossroads Centre", die 1998 von Eric Clapton gegründet wurde. Der Musiker war früher selbst drogen- und alkoholsüchtig.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken