Emma Watson: Jetzt setzt sie sich gegen Kritiker zur Wehr

Emma Watson hat genug. Die Schauspielerin reagiert auf Vorwürfe, ihr sexy Vanity Fair Fotoshooting schüre Zweifel an ihrem Auftreten als Feministin. In einem Interview findet sie nun deutliche Worte

Jetzt reicht's! Schauspielerin Emma Watson setzt sich gegen Kritiker zur Wehr, die ihr Heuchelei vorwerfen: In einem Reuters-Interview reagierte die 26-Jährige am Samstag (4. März) auf Vorwürfe, ihre "Vanity Fair" Fotos seien nicht feministisch, weil sie darauf Brust zeige.

Emma Watson versteht die Kritik nicht

Watson zeigt sich von solchen Vorwürfen verwirrt. "Das macht es für mich nur immer offensichtlich, wie viele falsche Vorstellungen und Missverständnisse darüber existieren, was Feminismus wirklich ist", sagte die "Die Schöne und das Biest"-Schauspielerin.

Fashion-Looks

Der Style von Emma Watson

Emma Watson kommt zur Premiere des Filmes "The Circle" in einem modernen weißen Kleid. Raffinierte Details ist der schulterfreie Ausschnitt und der hohe Beinschlitz. Dazu kombiniert die Schauspielerin ein natürliches Make-up, hochgesteckte Haare, dunklen Nagellack, minimalistischen Schmuck sowie schwarze Sandaletten.
Zur Premiere von "The Circle" bezaubert Emma Watson im weißen, schulterfreien Abendkleid. Für die Aftershow-Party hat sie sich dann aber doch noch mal umgezogen. Im schwarzen, schulterfreien Jumpsuit lässt es sich auch sicher unbeschwerter feiern.
Emma Watson wird für ihre Fans im New Yorker Beale Theater zur Vorleserin und macht ihnen auch mit ihrem Look eine Freude. 
Das gelbe Abendkleid erinnert nämlich sehr an das ikonische, gelbe Ballkleid, das Belle bei ihrem Tanz mit dem Biest trägt. Zum Verlieben schön! 

83

 Watson, die als Zauberlehrling Hermine in den "Harry Potter"-Filmen berühmt wurde, setzt sich seit Jahren für die Rechte von Frauen ein. Sie ist eine UN Women Goodwill Botschafterin und setzt sich für die "HeForShe"-Kampagne ein, die Männer bewegen will sich für Feminismus einzusetzen. 

"Was haben meine Titten mit Feminismus zu tun?"

In ihrem Gespräch mit Reuters wählte Watson deutliche Worte: "Feminismus bedeutet Frauen eine Wahl zu geben, Feminismus ist kein Knüppel, mit dem man andere Frauen schlagen kann. Es gebt um Befreiung, um Gleichberechtigung. Ich weiß wirklich nicht, was meine Titten damit zu tun haben. Es ist wirklich verwirrend", sagte die 26-Jährige. 

Emma Watson ist derzeit auf Promo-Tour für ihren Film "Die Schöne und das Biest". 

Spannende Fakten über Emma Watson

Emma Watson

Spannende Fakten über das Multitalent

Emma Watson
Emma Watson ist Schauspielerin, Werbe-Ikone, UN-Sonderbotschafterin und hat einen Abschluss in englischer Literatur. Aber die 26-Jährige hat noch so viel mehr auf dem Kasten.
©Gala


Harry Potter

Von damals bis heute

Harry Potter, damals-heute: 2000: Daniel Radcliffe verkörpert "Harry Potter" und verzaubert damit die Welt.
Harry Potter, damals-heute: 2004: Die Haare halblang sieht man Daniel Radcliffe bei der Premiere von "Harry Potter und der Gefan
Harry Potter, damals-heute: 2008: Noch etwas hagerer ist Daniel 2008.
Mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2" endet die Geschichte des Zauberers, die Daniel Radcliffe so berühmt machte.

64


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche