VG-Wort Pixel

Emma Watson Emotionaler Auftritt bei den "MTV Movie Awards"

Das Superheldendrama "Marvel's The Avengers" war der Abräumer bei den "MTV Movie Awards". Für den emotionalsten Moment der Verleihung sorgte allerdings Emma Watson

Sie wurde umjubelt und wer genau hinschaute, konnte Tränen der Rührung in ihren Augen entdecken: Emma Watson wurde mit dem Ehrenpreis der "MTV Movie Awards" ausgezeichnet, dem "Trailblazer Award", und begeisterte die Fans mit einer emotionalen Dankesrede. "Ihr habt mich unterstützt, als ich noch unbeholfen war und mir erlaubt, mich in die Schauspielerin und die Person zu verwandeln, die ich hoffe zu sein. Vielen Dank dafür", bedankte sich die 23-Jährige (Emma Watson hat heute, am 15. April Geburtstag, vielen Dank für die Leserhinweise) beim Publikum. "Wenn du dein Herz an das hängst, woran du wirklich glaubst, auch wenn es dich verletzbar macht, können erstaunliche Dinge passieren."

Zu den großen Gewinnern der Verleihung gehörten außerdem "Marvel's The Avengers". Der Superheldenfilm von Joss Whedon, 48, ("The Cabin in the Woods") konnte am Sonntagabend (14. April) drei Preise mit nach Hause nehmen. Tom Hiddleston bekam für seinen Auftritt als Thors Erzfeind "Loki" den Preis für den besten Bösewicht und seine Prügelei mit Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson und Jeremy Renner erhielt den Award für die beste Kampfszene.

Außerdem konnte sich der Actionstreifen in der Kategorie bester Film des Jahres gegen "Silver Linings", "Django Unchained", "Ted" und "The Dark Knight Rises" durchsetzen.

Die Fans wählten ihre Favoriten in zwölf Kategorien online und machten Bradley Cooper und Samuel L. Jackson ("Django Unchained') zu weiteren großen Gewinnern. Cooper wurde mit dem ersten Popcorn-Preis des Abends ausgezeichnet und erhielt den Gong als bester Schauspieler für seinen Auftritt neben Jennifer Lawrence, 22, in "Silver Linings". Die beiden gewannen außerdem den Award für den besten Kuss. Lawrence, die als beste Schauspielerin geehrt wurde, war bei der Veranstaltung nicht anwesend und so nahm ihr Co-Star auch ihren glänzenden Popcornbecher in Empfang.

Samuel L.Jackson freute sich über den herausragendsten "WTF"-Moment für seine Arbeit in Quentin Tarantinos Western "Django Unchained". "Das ist großartig. Das ist ein Fanpreis. Wir verdanken das goldene Popcorn euch!", bedankte sich der Filmveteran beim Publikum.

Der Preis für den besten Komiker ging an Will Ferrell. Bei seiner Dankesrede versetzte der Star seinen Kritikern einen Seitenhieb: "Ich kann mich später gern mit denjenigen, die heute Nacht hier sitzen und mich nicht witzig finden, im Parkhaus auf einen kleinen Kampf treffen!" Der Preis für den besten Oben-Ohne-Auftritt ging an Taylor Lautner für "Twilight: Break Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2".

Rebel Wilson moderierte die Veranstaltung in den "Sony Picture Studios" in Los Angeles. Sie selbst wurde mit dem Preisfür den besten Musical-Moment und die beste Breakthrough-Performance in der Komödie "Pitch Perfekt" geehrt. Für die musikalische Unterhaltung dieser MTV-Show sorgten Macklemore, Ryan Lewis und Selena Gomez, die dem Publikum mit ihrem neuen Hit "Come and Get it" einheizte.

Die Gewinner der "MTV Movie Awards 2013" im Überblick:

Beste männliche Performance: Bradley Cooper, "Silver Linings"

Best "WTF"-Moment: Jamie Foxx & Samuel L. Jackson, "Django Unchained"

Bester Kampf: Robert Downey Jr., Scarlet Johansson, Mark Ruffalo, Chris Evans and Jeremy Renner in "Marvel's The Avengers"

Trailblazer Gong: Emma Watson

Bester Kuss: Jennifer Lawrence & Bradley Cooper, "Silver Linings"

Bester Komiker: Will Ferrell

Breakthrough Performance: Rebel Wilson, "Pitch Perfect"

Beste Oben-Ohne-Performance: Taylor Lautner, "The Twilight Saga: Breaking Dawn Part 2"

Bester Bösewicht: Tom Hiddleston, "Marvel's The Avengers"

Bester Held: Bilbo Baggins, "The Hobbit"

Bester Musical-Moment: Rebel Wilson, "Pitch Perfect"

Film der Jahres: "Marvel's The Avengers"

iwe / mit Material von Cover Media

Mehr zum Thema

Gala entdecken