Emma Watson: Darum ist sie ein echtes Vorbild

Emma Watson beweist mal wieder: Sie ist ein echtes Vorbild! Ihre neueste Idee ist ein Sustainable Instagram-Account

Emma Watson, Schauspielerin, Aktivistin und Feministin von Beruf, geht auch in Sachen Mode mit gutem Beispiel voran: Sie setzt auf Nachhaltigkeit. Um auch andere Mode-Liebhaber und Fans zu inspirieren, hat sie eigens dafür einen neuen Instagram-Account ins Leben gerufen.

Emma Watson: Fans können sich über nachhaltige Mode informieren

Auf dem Account, der auf den Namen "the_press_tour" hört, werden Emmas Outfits ihrer Pressetermine für ihren Film "Die Schöne und das Biest" veröffentlicht. Die 26-jährige trägt zu diesen Anlässen nicht nur nachhaltige Mode, sondern verlinkt diese auch unter ihren Beiträgen und erklärt, warum sie genau diese Stücke trägt. So erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich genauer über die Kleidungsstücke zu informieren und diese gegebenenfalls sogar nachzukaufen. 

Kosmetik ohne Tierversuche

Die Schauspielerin ruft aber nicht nur zur Nachhaltigkeit auf, sie spricht sich auch gegen die Verarbeitung von Leder, Federn oder Fell aus. Auch ihre Kosmetik steht ganz unter dem Zeichen des Tierschutzes: Emma verwendet ausschließlich Produkte, die ohne Tierversuche und ohne Parabene entwickelt werden. Auch diese Artikel kennzeichnet sie unter dem jeweiligen Bild. 

View this post on Instagram

Merci beaucoup Paris for the wonderful start to the @beautyandthebeast tour! We felt like we were back in the heart of the film. Next stop - London. Did you know in the French version of the film, Cogsworth is called Big Ben? And Philippe is called Philbert?! 🇫🇷🌹 Body by @woronstore, a slow fashion brand that focuses on everyday essentials. Each underwear garment is made from Lenzing Modal® fabric, a fibre made from beech wood sourced from sustainable forestry plantations in Europe. Socks by @boodywear, a brand that produces underwear made with certified organic bamboo, produced using computerised 3D knitting, so no fabric is wasted. Its factories are zero-waste and have a closed loop system to stop any water being wasted. Faux leather jacket and dress by @stellamccartney Boots by @goodguysdontwearleather. The brand doesn't use any animal products in its collections, which are made in Porto, Portugal, helping preserve the traditional shoe making industry of the region. Jewellery by @allbluesofficial, who are based in Stockholm and handcraft every piece in their local, third-generation foundry. Fashion info verified by @ecoage #ecoloves Concealer by @rmsbeauty which is formulated with raw, food-grade and organic ingredients in their natural state. Red pomegranate cheek and lip stain by @thebodyshop, who campaign to 'Enrich Not Exploit’ by protecting endangered habitats from intensive farming expansion, bronzer by @vitaliberata who have developed a collection of tanning products free from parabens, alcohol and that spray tan smell. Powder by @iliabeauty which is made from organic powdered corn and minerals instead of loose talc. Brown eye pencil by @honest_beauty who champion fair labour and human rights with their Health & Sustainability Standards. Lip balm from @tataharper who formulate and manufacture their natural and organic products from their farm in Vermont. Eyebrow gel by @janeiredale which is certified cruelty-free and eyebrow pencil by @alimapure who make their products in a diverse range of colours to suit all skin tones and offset 100% of their corporate carbon emissions. Beauty product info verified by @contentbeauty

A post shared by The Press Tour (@the_press_tour) on

Jetzt schon mehr als 300.000 Follower

Eine weitere Besonderheit: Die Aktivistin verlinkt nicht nur die Namen der verschiedenen Labels, sie nennt zudem den Produktionsort und gewährt damit einen detaillierten Einblick in die Textilindustrie. Der Sustainable Instagram-Account wurde vor drei Tagen (20. Februar 2017) ins Leben gerufen und verzeichnet jetzt schon mehr als 300.000 Follower. Die Schauspielerin hatte diesen kurz nach dem Release selbst beworben. 

Emma zeigt also erneut: Sie ist nicht nur eine tolle Schauspielerin, sondern auch ein echtes Vorbild!

Look-o-Mat

Emma Watson: Früher und heute

Look-o-Mat: Emma Watson: Früher und heute
©Gala

Stars für den Tierschutz

Posen für Peta

"The Joker"-Star Joaquin Phoenix richtet mit diesem Porträt aus der "Wir sind alle Tiere"-Reihe ein Appell für vegane Ernährung und ein Ende des Speziesismus, (der falsche Glaube, andere Tierarten seien dem Menschen unterlegen) an alle Menschen. Das neue Motiv von Peta USA war erstmals prominent am New Yorker Times Square zu sehen.
Kultrocker Udo Lindenberg ist schon lange Unterstützer der Tierrechtsorganisation. Zum 25-jährigen Jubiläum von Peta gab's vom fleischfrei lebenden Sänger und Maler eines seiner berühmten Gemälde.
Schauspieler Kai Wiesinger engagiert sich für den Schutz von Menschenaffen. Mit diesem beeindruckenden "Halb Mensch, halb Schimpanse"-Motiv fordert er ihre Freilassung aus Zoos.
"Wir sind alle Tiere", lautet das Motto der neuen PETA-Kampagne, die in Zusammenarbeit mit Harald Glööckler entstanden ist. Auf dem Foto zieren den Star-Designer die Flecken einer Kuh. "Ich bin viel naturverbundener, als sich viele zunächst vorstellen", sagt er gegenüber GALA. Mit der Tierschutzorganisation möchte er darauf aufmerksam machen, dass sich der Mensch nicht über alles und jeden stellen darf. Jedes Leben sei gleich viel wert – egal, ob Nutz- oder Haustier. 

89

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche