Emma Thompson Tränen beim Schreiben

Emma Thompson
© CoverMedia
Schauspielerin Emma Thompson findet Schreiben schwieriger als die Schauspielerei.

Emma Thompson (53) schreibt zum 110. Geburtstag von Beatrix Potters Geschichte von Peter Hase ein Buch, das 'Die weitere Geschichte von Peter Hase' heißt.

Für die zweifache Oscar-Preisträgerin ('Sinn und Sinnlichkeit') war das Projekt wesentlich anstrengender als jede Filmrolle, die sie bislang spielte. "Das Schreiben ist eine schwierigere Disziplin. Es ist unglaublich frustrierend und bringt mich zum Weinen, aber wenn es dann in die richtige Richtung geht, ist es ein großes Vergnügen", meinte die Britin im Interview mit 'Parade'. Sie ist sehr stolz, bei dieser literarischen Herausforderung dabei zu sein. Die Bücher von Beatrix Potter hätten immer eine große Rolle in ihrem Leben gespielt - sie hätte sie auch früher ihrer 13-jährigen Tochter Gaia Romilly vorgelesen. "Absolut. Es waren die ersten Bücher, die man mir vorlas, und ich habe sie meiner Tochter vorgelesen. Ich lese die ganze Zeit. Meine Idee vom Himmel ist ein Boot mit vielen Kartons voller Bücher."

Vor Kurzem offenbarte die Darstellerin, wie sie dazu kam, die Fortsetzung von 'Die Geschichte von Peter Hase' zu schreiben. "Ich glaube nicht, dass ich in die Fußstapfen von Beatrix Potter getreten wäre, wenn ich nicht so gefragt wurde - und zwar von Peter Hase. Ich bekam eine Schachtel mit Schottenmuster und darin waren abgenagte Radieschen und ein kleiner Brief."

Da blieb Emma Thompson doch gar nichts anderes übrig, als zuzusagen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken