VG-Wort Pixel

Emma Stone Sie hatte einen Bleifuß

Emma Stone
© CoverMedia
Schauspielerin Emma Stone wurde von der Polizei angehalten, weil sie zu schnell gefahren war.

Emma Stone (23) brauste zu schnell durch Malibu und wurde prompt von der Polizei erwischt.

Die Schauspielerin ('The Help') versuchte, den Polizisten mit ihrem Charme zu betören, aber es nutzte nichts - der Beamte zückte den Kulli und stellte einen Strafzettel aus. Der Geschwindigkeitsrausch der Darstellerin wurde vielleicht durch ihren Liebsten provoziert - auch Andrew Garfield (29, 'The Amazing Spider-Man') kassierte vor ein paar Tagen ebenfalls in Malibu einen Strafzettel wegen Geschwindigkeitsüberschreitung.

Die Begegnung mit dem Beamten gehörte sicherlich nicht zu den großen Momenten, die der Rotschopf erlebte. In der September-Ausgabe von 'Interview' plauderte die Leinwandschönheit über die Dinge, die in Erinnerung bleiben und eines der Ereignisse war ihr Auftritt mit Ben Stiller (46, 'Zoolander') bei der diesjährigen Oscar-Verleihung. Die Amerikanerin versuchte, so cool wie möglich zu bleiben: "In dem Moment, in dem ich auf die Bühne trat, war es so, als ob ich wieder zwölf wäre und bei der Sketch-Show meines Kindertheaters mitmache. Ich hatte keine Angst mehr. Aber vorher war die Anspannung sehr groß. Ich habe aber dann begriffen, dass es wie alles andere auch ist. Mein großes Ziel im Leben ist es, dass ich alles gleich empfinde. Dieser Moment war nicht größer als auf der Bühne meines Jugendtheaters zu stehen. Es fühlte sich genauso an und es sollte sich auch so anfühlen … Aber dann hast du diesen Moment, wo du dich umschaust und denkst "Heilige Sch****, da sitzt Meryl Streep", lachte Emma Stone.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken