VG-Wort Pixel

Emma Stone + Andrew Garfield Hände hoch

Die "Spider Man"-Stars Emma Stone und Andrew Garfield haben auf handbeschriebenen Schildern für Wohltätigkeitsorganisationen geworben - und Paparazzibilder so für ihre Zwecke genutzt

Wenn Stars vor die Tür treten, sind sie von den wartenden Paparazzi meist genervt - doch Emma Stone und Andrew Garfield haben sich die Aufmerksamkeit der Fotografen jetzt zunutze gemacht: Als das Paar in New York abgelichtet wurde, hielt es Pappschilder in die Kamera und warb darauf für Wohltätigkeitsorganisationen. Das berichten Onlineportale wie "justjared.com".

und Stone seien am Samstag (15. September) in einem Restaurant gewesen, als sie erfahren hätten, dass draußen Fotografen auf sie warteten. "Warum sollten wir nicht die Gelegenheit ergreifen, auf zwei Organisationen aufmerksam zu machen, die es brauchen und verdienen: 'wwo.org' und 'gildasclubnyc.org.' Einen schönen Tag noch", stand in handgeschriebenen Buchstaben auf den Schildern. Die beworbenen Organisationen unterstützen Waisenkinder und Krebskranke.

Seit ihre Mutter im Jahr 2008 an Brustkrebs erkrankte, engagiert sich Emma Stone im Kampf gegen die Krankheit. Erst im Oktober wohnte sie der Spendengala "Stand Up To Cancer" bei. Zusammen mit ihrer Mutter ließ sie sich außerdem für eine Charity-Aktion der Kosmetikmarke "Revlon" ablichten. "Das war etwas ganz Besonderes", sagte sie laut "USA Today".

Die jüngste Aktion von Emma Stone und ihrem Freund Andrew Garfield ist ebenfalls ein Erfolg. Weltweit berichten Medien über die beiden Stars mit den Pappschildern. Praktisch war das Ganze auch noch: Immer wieder versteckte Emma Stone ihr Gesicht hinter ihrem Schild - und fand so ganz nebenbei auch ein bisschen Schutz vor den Paparazzi.

aze

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken