Emma Roberts: Albträume wegen ihrer Rollen

Emma Roberts hat sich bereits im Horror-Genre etabliert. Doch so ganz geheuer ist das der Schauspielerin nicht

Nach dem Kino-Film "Scream 4″ und der TV-Serie "American Horror Story – Die dunkle Seite in dir" steht Hollywood-Nachwuchs Emma Roberts, 23, in "February" erneut für einen Horror-Streifen vor der Kamera. Und das, obwohl dieses Genre privat eigentlich so gar nicht ihr Ding ist. Die Schauspielerin ist nämlich ziemlich schreckhaft. "Ich bin zu ängstlich, mir meine eigene Serie anzusehen”, sagte Emma jüngst in einem Interview.

Sie ist seit der dritten Staffel von "American Horror Story" dabei und natürlich musste sie sich die ersten beiden Staffeln vorher ansehen. An viele Szenen kann sich Emma trotzdem nicht erinnern – aus gutem Grund. "Ich musste mir wirklich oft die Augen zuhalten, weil ich mich zu sehr gefürchtet habe", so die Nichte von Hollywood-Star Julia Roberts, 46. Jetzt, da sie zum Haupt-Cast gehört, muss Emma sich ihren Ängsten allerdings stellen, was gar nicht so einfach ist. "Ich muss sagen, dass die nächste Staffel wirklich noch beängstigender ist. Ich las das Drehbuch und hatte richtige Albträume."

Sarah Lombardi

Emotionales Livekonzert vor ihren Influencer-Freunden rührt zu Tränen

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi hat mit ihrem Sohn Alessio und einigen anderen Influencern eine gute Zeit im Schnee. In Südtirol genießt die Gruppe die winterliche Kulisse und die Sängerin sorgt mit einer Gesangseinlage für eine gemütliche Stimmung.
©Gala

Zum Glück kann ihr Liebster, Serien-Partner Evan Peters, 27, ihre Hand halten, wenn es Emma zu gruselig wird. Die beiden sind seit 2010 ein Paar und obwohl sie schon öfter mit Trennungsgerüchten und öffentlichen Auseinandersetzungen Schlagzeilen machten, sollen sie inzwischen sogar verlobt sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche