VG-Wort Pixel

Emma Corrin Krankenhaus-Aufenthalt während "The Crown"

Emma Corrin
© Getty Images
Emma Corrin, die in der Serie "The Crown" Prinzessin Diana verkörpert, hatte es mit der Rolle nicht immer leicht. Während der Dreharbeiten in Spanien musste sie sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Emma Corrin, 24, ist gerade in aller Munde. Die britische Schauspiel-Newcomerin verkörpert Prinzessin Diana, †36, in der Fernsehserie "The Crown" - und das mit allen Höhe- und Tiefpunkten ihres relativ kurzen Lebens, inklusive der Bulimie. Emma war es wichtig, diese Krankheit glaubhaft und ungeschönt darzustellen und bat die Drehbuchautoren deshalb sogar um zusätzliche Bulimie-Szenen.

Emma Corrin ist Asthmatikerin

Doch Emma Corrin ging für die Darstellung von Prinzessin Diana nicht nur psychisch an ihre Grenzen, auch körperlich verlangte ihr diese besondere Rolle alles ab. Wie sie jetzt gegenüber dem britischen "Glamour"-Magazin erzählt, musste sie während der Dreharbeiten sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie und ihr Serienkollege Josh O’Connor, 30, der in "The Crown" Prinz Charles, 72, spielt, waren gerade in Spanien und drehten an Szenen der Australien-Tour im Jahr 1983, als es passierte. 

"Ich bin Asthmatikerin und hatte eine Zeit lang Husten. Ich musste eine Szene in einem eiskalten Schwimmbad drehen. Es war die schwierigste Szene, weil ich mich wirklich am Leben hielt und gegen das Wasser trat. Wir sollten in dieser Nacht nach Großbritannien zurückfliegen und gingen an einem Krankenhaus vorbei, um Antibiotika zu bekommen."

"Wir können Sie nicht gehen lassen"

Doch aus dem geplanten Kurz-Besuch wurde auf einmal ein längerer Aufenthalt für Emma: "Die Ärzte gaben mir einen Sauerstofftest und sagten: 'Wir können Sie nicht gehen lassen, weil Ihr Sauerstoffgehalt so niedrig ist', also wurde ich ins Krankenhaus eingeliefert."

Doch neben all dem plötzlichen Drama, konnte sich Emma Corrin auch an eine sehr amüsante Szene im Krankenhaus erinnern. Die Krankenschwestern fanden nämlich ziemlich schnell heraus, wer Emma ist und woran sie gerade dreht. So fragten sie sie, ob sie sich einen Karton über den Kopf stülpen wolle, damit sie niemand erkennt.

Verwendete Quellen:glamourmagazine.co.uk

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken