EM-Aus: Das sagen die Promis auf Twitter!

Nach dem EM-Aus sprudelt das Netz nur so von Tweets auf Twitter - vor allem die Promis melden sich zu Wort!

Im Halbfinale war Schluss für das deutsche Team bei der Fußball-EM - gegen Gastgeber Frankreich gab es eine 0:2-Niederlage. Und was sagt das Netz? Vor allem eins: Kopf hoch! Schließlich haben Jogis Jungs attraktiven Fußball gezeigt - und in zwei Jahren ist ja wieder WM, was viele User schon jetzt in Vorfreude versetzt.

Aber am Morgen danach ist erst mal Trauer angesagt, wie bei "ZDF-Morgenmagazin" Moderatorin Anja Heyde, die mit einem zerknautschten Selfie auf Twitter "das Gesicht zum Ergebnis" präsentiert.

Rob Vegas ist es offenbar ein bisschen zu ruhig: "Heute zollen sich alle gegenseitig Respekt bei der Niederlage. Da vermisst man fast ein einfaches "Ist scheiße" von Rudi Völler."

darf sich zumindest darüber freuen, dass er bei der Spielübertragung auch "im Fernsehen" zu sehen war, und sagt dazu: "wär aber lieber Europameister geworden".

EM 2016

Die schönsten Spieler der EM

An ihm scheiden sich die Geister: Viele Frauen finden Cristiano Ronaldo unwiderstehlich, anderen ist er viel zu arrogant und dadurch so gar nicht anziehend
Zum ersten Mal startet Wales bei einer Fußball-EM. Und der Turnier-Neuling setzt alle Hoffnungen auf Real Madrid-Star Gareth Bale. Optisch fällt er vor allem durch seine Frisur auf. Der 26-Jährige trägt seine langen Haare meist im Dutt oder mit Haarreif. Damit die Frisur auch sitzt, hat das walisische Team in Frankreich übrigens einen eigenen Friseur dabei. Eitel, eitel, Herr Bale!
Heiß, heißer, Mats Hummels! Mit seinem Wuschelkopf und dem verschmitzen Lächeln lässt uns der Nationalkicker ganz schnell dahinschmelzen
Unser Geheimtipp aus Island: der 28-jährige Birkir Bjarnason

17

fällt es ebenfalls schwer, "zu akzeptieren, dass diese Mannschaft nicht Europameister wird". "Sehr, sehr schade..." findet das EM-Aus auch Tennis-Ass .Sänger twitterte: "Jungs, danke für das geile Turnier! Am Ende sind wir leider an ein paar individuellen Fehlern gescheitert. Schade."

Regierungssprecher schrieb: "Trotzdem. Was haben wir für eine tolle Nationalmannschaft. Und Glückwunsch, Frankreich." Ein bisschen Strafe muss trotzdem sein, findet Moderatorin : "Kein französischer Rotwein mehr." Und auch Star-Koch twitterte: "Erstmal kein Baguette mehr".

Der große Verlierer des Abends ist für die Netzgemeinde aber nicht das deutsche Team, sondern AfD-Vize . Die twitterte nach dem EM-Aus: "Vielleicht sollte nächstes mal dann wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT spielen? #GERFRA #DieMannschaft". Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten: Von "dumm", bis "der "ekelhafteste Tweet des Abends" reichten die Antworten. Nicht wenige legten ihr nahe, ihren Twitter-Account zu löschen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche