VG-Wort Pixel

Elyas M'Barek Seinen nächsten Film dreht er mit Senta Bergers Sohn

Mit den zwei Komödien "Fack ju Göhte" wurde Elyas M'Barek zum Superstar Deutschlands. Einen dritten Teil kann sich der Schauspieler vorstellen, wie er gerade erzählte, seinen nächsten Film wird er nun aber mit Regisseur Simon Verhoeven drehen, dem ältesten Sohn von TV-Legende Senta Berger, wie GALA aus Produktionskreisen erfuhr. Der Titel des Projekts? "Willkommen bei den Hartmanns". Drehstart ist im Mai in München

Der Film wird eine Komödiewerden - die sich allerdings auch mit einem ernsten Thema beschäftigt, nämlich mit dem Leben der Flüchtlinge, die vor Krieg und Terror nach Deutschland flüchten und sich hier neu einleben müssen. "Ich schreibe seit letztem Sommer daran und bin von der Realität eingeholt worden", erzählte Verhoeven kürzlich der Zeitung "Die Welt". Für seine Recherchen habe er viel in Flüchtlingsheimen recherchiert.

Lange Bekanntschaft

M'Barek und Verhoeven kennen sich schon seit einigen Jahren gut. Beide leben in München, ihre Freundeskreise überschneiden sich. 2009, als M'Barek noch am Anfang seiner Karriere stand, gab ihm Verhoeven eine Nebenrolle in seinem Kassenschlager "Männerherzen". Und gerade hat Verhoeven mit dem 33-Jährigen die aktuelle Werbekampagne für den Bezahlsender Sky gedreht. "Wir haben uns immer wieder getroffen in all den Jahren und haben versucht zusammenzuarbeiten", so Verhoeven gestern während der Sky-Pressekonferenz in München. M'Bareks Erfolg ist für den 43-Jährigen kein Wunder. "Ich war jetzt nicht mega-überrascht, wie der Elyas seinen Weg gegangen ist."

Mit "Willkommen bei den Hartmanns" klappt es nun – rund sieben Jahren nach "Männerherzen" – erneut für die zwei mit einer Zusammenarbeit bei einem großen Kinoprojekt. Diesmal spielt M'Barek allerdings eine der Hauptrollen.

Hauke Herffs


Mehr zum Thema


Gala entdecken