Elvis Presley: Hollywood erinnert an Elvis

Der Todestag des 1977 verstorbenen "King of Rock and Roll" jährt sich zum 34. Mal. Auch von zahlreichen Hollywood-Stars wird die Legende Elvis Presley noch immer verehrt

Am Samstag (16. August) jährt sich der Todestag von Elvis Presley (†42) zum 34. Mal. Der "King of Rock and Roll" verstarb am 16. August 1977 in seiner Villa "Graceland" in Memphis, Tennessee an einem Herzinfarkt. Als Musiker hatte Presley 104 Songs in den amerikanischen Top 40-Hitparaden, 39 Top-Ten-Hits und 18 Nr. Eins-Hits. Bis heute zählt Elvis zu den drei bestverdienenden verstorbenen Stars.

Zum Jahrestag seines Todes erinnert man sich auch in Hollywood an die Legende. An seinem Stern am berühmten "Walk of Fame" in Hollywood wird ein Blumenbouquet aufgestellt. Viele Radiosender spielen zu Ehren des Musikers seine größten Hits und auch im amerikanischen Fernsehen werden seine Filme erneut gezeigt. Presley gilt als Inspiration für viele heutige Topstars wie Justin Timberlake, Usher, U2 und sogar Rapper Eminem. Auch Hollywood-Stars wie Kristen Stewart, 24, Ashton Kutcher, 36, und Nicolas Cage, der zwischen 2002 und 2004 mit Presleys Tochter Lisa Marie, 46, verheiratet war, sind bekennende Presley-Fans. Jeff Bridges, 64, sieht in Presley "den Urvater des Rock and Roll, er hatte am Ende einen Einfluss auf uns alle. Ohne sein Wirken wäre die Musikgeschichte komplett anders verlaufen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche