VG-Wort Pixel

Elton John Idyll auf dem Titelbild


Weihnachten wurden Elton John und David Furnish dank einer Leihmutter Eltern. Auf dem Cover des "Ok!"-Magazins zeigen sie sich nun strahlend mit Sohn Zachary

Am 25. Dezember 2010 wurden EltonJohn, 62, und sein Mann David Furnish, 48, Vater und Mutter gleichermaßen. Sohn Zachary kam in Los Angeles und mit Hilfe einer Leihmutter zur Welt. Wer die Leihmutter ist und wie viel sie wohl für Zacharys Austragung erhalten hat, bleibt unbekannt. Sicher ist nur, dass sich das millionenschwere Paar damit wohl auch den letzten großen Wunsch finanziert haben dürfte.

Elton John und David Furnish posieren für das Cover der britischen "Ok! magazine" mit Baby Zacharary in Los Angeles.
Elton John und David Furnish posieren für das Cover des britischen "Ok! Magazines" mit Baby Zachary in Los Angeles.
© Ok.co.uk

Ein Wunsch, der durch neuste Medizin immer öfter auch denen ermöglicht werden kann, die rein biologisch nicht dazu in der Lage wären. Mag dies am Alter, Geschlecht oder in Elton Johns Fall an beiden Komponenten liegen. Der künstliche Weg zum Kind wird von vielen Prominenten genutzt. Zweifel werden laut, ob es sich immer um einen instinktiven Kinderwunsch handelt oder etwa schon um eine Art Lifestyle-Trend.

Im Falle John/Furnish zweifelt man in Anbetracht des aktuellen Covers des UK-Magazins "Ok!" wohlmöglich zu Recht: Auf Hochglanz poliert, leicht orangestichig und fast schon comichaft dargestellt strahlen die beiden Väter in die Kamera. In Elton Johns Armen liegt der kleine Zachary, mit knapp drei Wochen mit einer unbequemer Jeans-Latzhose bekleidet, aber immerhin friedlich schlafend.

"Wir werden ihn mit Liebe verwöhnen, nicht mit Geld", macht John im Interview mit dem Magazin deutlich. Zu hoffen ist es, denn bei aller Künstlichkeit seiner Entstehung braucht es doch mehr als Geld dieses Kind großzuziehen. Eine liebevolle, verantwortungsbewusste Familie vor allem, die zwei Kindermädchen vor übergroßem Stress bewahren sollen.

Sir Elton John äußerte schon vor einem Jahr seinen Kinderwunsch. Damals scheiterte der Versuch der Adoption eines ukrainischen Jungens namens Lev an Johns Alter und seiner Homosexualität. Im "Ok!"Magazin versicherte John nun nochmals, Lev und seinem Bruder Artyom trotzdem jede mögliche Hilfe zukommen zulassen.

lbr

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken