Elton John: Für ihn war Michael Jackson eine verstörende Persönlichkeit

Diese Memoiren sorgen kurz nach ihrer Veröffentlichung für Zündstoff! Elton Johns kürzlich erschienene Biografie unter dem Titel "Me" stellt nicht nur den Autor selbst in den Mittelpunkt. In seinen Erinnerungen kommt die verstorbene Pop-Ikone Michael Jackson gar nicht gut davon.

Michael Jackson, Elton John

Elton John, 72, bezeichnet die Musik-Legende Michael Jackson (†50) in seiner Biografie "Me" als "geisteskrank" und "verstörend". Zu Beginn seiner Karriere sei der britische Sänger ("Rocket Man")  mit Jackson befreundet gewesen, verrät er in seinem Buch. "Ich kannte Michael seit seinem 13. oder 14. Lebensjahr. (...) Er war einfach das entzückendste Kind, das du dir vorstellen kannst", schreibt John. Doch dann habe der King of Pop sich immer mehr zurückgezogen: "Irgendwann in den letzten Jahren fing er an, sich von der Welt und der Realität fernzuhalten, wie es Elvis Presley tat."

Michael Jackson (†)

Remember the Time

25. Juni 2019  10 Jahre ist es her, dass Michael Jackson mit nur 50 Jahren an einer akuten Narkosemittelvergiftung verstarb.   Wieder kontrovers diskutiert wird das Leben und Schaffen des "King of Pop" seit Erscheinen des Dokumentarfilms "Leaving Neverland" im Januar 2019, der Missbrauchsvorwürfe bekräftigt.  Dabei stellt sich immer wieder die Frage, ob Kunst und Künstler, Werk und Musiker voneinander zu trennen sind.
Juni 2009: Am 25. Juni 2009 stirbt Michael Jackson im Alter von 50 Jahren. Die ganze Welt trauert um den "King of Pop".
05. März 2009
23. Mai 2008: Michael Jackson und Christian Audigier

30

Elton John: "Er war eine verstörende Person"

Elton erinnert sich: "Weiß Gott, was in seinem Kopf vor sich ging, und weiß Gott, mit welchen verschreibungspflichtigen Medikamenten er vollgepumpt war, aber jedes Mal, wenn ich ihn in seinen späteren Jahren sah, dachte ich, der arme Kerl sei nicht mehr ganz klar.“ Er fügte hinzu: "Ich meine das nicht auf die lockere Art und Weise. Er war wirklich geisteskrank, eine verstörende Person, wenn man in seiner Nähe war.“

"Michael kam mit Erwachsenen nicht zurecht"

Der 72-Jährige schreibt über eine seiner Partys, zu der er Jackson eingeladen habe. Der sei irgendwann verschwunden und habe mit dem Sohn seiner Haushälterin gespielt. "Aus welchem Grund auch immer, er konnte mit der Gesellschaft von Erwachsenen überhaupt nicht zurechtkommen“, mutmaßt Elton John.

Michael Jackson verstarb im Jahr 2009 an einer Überdosis Beruhigungsmitteln, die ihm von seinem Hausarzt Conrad Murray, 66, gegeben wurden. Der Mediziner wurde am 8. Februar 2010 wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, am 7. November 2011 von der Jury schuldig gesprochen und zu einer vierjährigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Im Oktober 2013 konnte Murray zwei Jahre nach seiner Verurteilung wegen guter Führung und aufgrund überfüllter Gefängnisse vorzeitig entlassen werden.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Rolling Stone

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche