VG-Wort Pixel

Elton John Emotionaler Auftritt für George Michael

Elton John
© Reuters
Elton John trauert um seinen guten Freund George Michael. Bei einem Konzert in Las Vegas widmet er ihm einen besonderen Auftritt und rührte das Publikum damit zu Tränen

George Michael ein "geliebter Freund"

George Michael (53†) arbeitete seit über drei Jahrzehnten erfolgreich im Popbusiness und zählte nicht nur zu den talentiertesten Sängern, sondern auch zu den besten Freunden zahlreicher großer Stars. Elton John war einer der ersten,der nach der überraschenden Todesmeldung seine Trauer ausdrückte. "Ich habe einen geliebten Freund verloren - die freundlichste, großzügigste Seele und einen brillianten Künstler. Ruhe in Frieden", schrieb er auf seinem Twitter-Account. Die Musiker nahmen 1991 gemeinsam den Welthit "Don't Let the Sun Go Down on Me" auf.

Elton John in Tränen

Bei einem Konzert von Elton John in Las Vegas kam es nun zu einem rührenden Moment, als der 69-Jährige die Show mit eben jenem Song eröffnete. "Ich wünschte, George wäre hier und würde mit mir singen", sprach Elton zu seinem Publikum und wirkte laut Fans so, als sei er den Tränen nahe. Während er sang, wurde ein Bild von George Michael auf die große Leinwand auf der Bühne projiziert. "Als er den Song beendete, drehte er sich mit dem Rücken zum Publikum und zitterte, es sah so aus, als würde er weinen", erzählt ein Anwesender der "DailyMail". Kein Auge im Saal sei bei dem emotionalen Auftritt trocken geblieben.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

George Michael eroberte die Charts mit der Popgruppe Wham! ("Last Christmas") und startete schließlich als Solosänger durch. Er starb am zweiten Weihnachtstag völlig unerwartet und mit nur 53 Jahren in seinem Haus in Goring-on-Thames in Großbritannien.

skn


Mehr zum Thema


Gala entdecken