VG-Wort Pixel

Elon Musk Panikattacke: Seine Freundin Grimes musste ins Krankenhaus

Grimes, Elon Musk
Grimes, Elon Musk
© Getty Images
Elon Musk war am vergangenen Wochenende als Gastgeber der Comedyshow "Saturday Night Live" im Fernsehen zu sehen. Ein wichtiges Ereignis für den Milliardär, das allerdings von einem großen Schreck überschattet wurde.

Wie Grimes, 33, die Freundin des Tesla-Gründers, nun via Instagram bekannt gibt, wurde sie nach dem "Saturday Night Live"-Debüt von Elon Musk, 49, ins Krankenhaus eingeliefert. Grund war eine Panikattacke.

Grimes: "Es ist eine gute Zeit, um eine Therapie zu beginnen"

Zu zwei Fotos, auf denen die Sängerin gut gelaunt mit Miley Cyrus, 28, posiert, schreibt sie: "Ich habe vergessen, diese [Bilder] zu posten, weil ich mir irgendwie selber eine Panikattacke verursacht habe und [deswegen] ins Krankenhaus musste. Die [Panikattacke] war übrigens ziemlich beängstigend und ich vermute, es ist eine gute Zeit, um eine Therapie zu beginnen." Miley Cyrus war für einen Gesangsauftritt in der Comedy-Show gebucht worden. Grimes ihrerseits trat in einem Sketch als Prinzessin Peach, die bekannte Figur aus Nintendos "Super Mario World", auf.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Trotz der Panikattacke bereut Grimes ihren Auftritt nicht. "Ich bin dem SNL-Team so dankbar, dass es so nett war und mich als Prinzessin Peach hereinschleichen ließen und [ich bin] so stolz auf meinen schönen E (ich weiß, dass das die Grimes-Fans verärgern wird, also entschuldige ich mich im Voraus), aber er hat es so toll gemeistert", schreibt 33-Jährige.

Elon Musk spricht über sein Asperger-Syndrom

Elon Musk nutzte die Plattform der beliebten Show, um erstmals über sein Asperger-Syndrom zu sprechen – und, um darüber zu scherzen. "Allen, die beleidigt sind, möchte ich sagen: Ich habe Elektroautos neu erfunden und schieße Menschen in Raketen zum Mars. Dachtet ihr wirklich, ich wäre ein gechillter, normaler Kerl?", so Musk. Ein Satz, für den er den meisten Applaus erntete.

Verwendete Quellen: pagesix.com, instagram.com, spiegel.de

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken