Elna zu Bentheim : "Ich plane eine Hausgeburt im Schloss"

Elna zu Bentheim lud zur Babyshower-Party. GALA war dabei

Elna-Margrit Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt

Durch die Flure des Familienschlosses in Steinfurt schallt lautes Lachen. Gerade ist Haushund Skadi über die Etagère mit Macarons hergefallen. Elna-Margret Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt, 38, amüsiert sich, statt hektisch zu werden oder sich über den Münsterländer aufzuregen. 

Elna zu Bentheim erwartet eine Tochter

Die Lifestyle-Autorin ("Skin Secrets") und Modeexpertin des Homeshopping-Senders QVC, Ehefrau von Erbprinz Carl Ferdinand, 40, und Mutter des neunjährigen Jonathans erwartet nicht nur in Kürze ihr zweites Kind, eine Tochter – sondern für heute auch Gäste, die zur Babyshower-Party kommen. Als die Freundinnen da sind, wird zwischen Kuchen und Luftballons weiter gelacht. Die Prinzessin packt ein rosa Kaschmir-Babyset aus, juchzt über goldene Schühchen und bekommt eine Babybrei Verköstigung. Als GALA sich später mit ihr zum Gespräch in den Speisesaal zurückzieht, atmet die Hochschwangere durch, streift die Sandalen ab und streicht zufrieden über ihren Bauch.

GALA: Haben Sie den Klinikkoffer schon gepackt?

Elna zu Bentheim: Nein. Ich plane eine Hausgeburt hier im Schloss. Ich habe schon bei meinem Sohn den natürlichen Weg gewählt und im Geburtshaus entbunden. Ganz ohne Intervention und Medikation, ein wunderschönes Erlebnis. Die einzige negative Erinnerung war die halbstündige Fahrt ins Geburtshaus. Mit Wehen im Auto zu sitzen war nicht lustig. Deshalb kam ich auf die Idee, zu Hause zu entbinden. Erst dachte ich, ich sei eine Risikoschwangere und wäre zu alt dafür. Aber meine Hebamme meinte: "Kein Problem." Im Schlafzimmer stehen schon Auflagen, Handtücher und Decken parat. Einen Koffer für den Notfall habe ich nicht gepackt, im schlimmsten Fall muss das mein Mann machen. Aber ich vertraue darauf, dass alles gut geht. 

Ist Ihr Mann bei der Geburt dabei?

Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt und ihr Mann Carl-Ferdinand 

Er ist da zwiegespalten. Bei der Geburt von Jonathan hat er vor der Tür gewartet. Ich überlasse es der Situation.

Ist das Kinderzimmer schon fertig?

Wir haben diesmal kein richtiges Kinderzimmer eingerichtet, weil ich aus Erfahrung weiß, dass man es im ersten Jahr ohnehin nicht richtig nutzt. Bei uns im Schlafzimmer haben wir eine rosa Ecke mit Wickelkommode und Schrank. Unser Sohn meinte schon: "Wenn sie größer ist, kann sie ja mit bei mir schlafen."

Er scheint seine Schwester bereits zu mögen.

Jonathan hat sich so lange ein Geschwisterchen gewünscht. Er wollte von Anfang an wissen, was das Baby in den einzelnen Entwicklungswochen lernt. Er hat mich zum Arzt begleitet und tastet jeden Abend den Bauch ab. Die Männer haben darum gefeilscht, wer die Nabelschnur durchschneiden darf. Joni hat sich durchgesetzt. Auch das erste Outfit für seine Schwester hat er schon ausgesucht – einen weißen Designer-Strampler, den er früher selbst anhatte. 

Was ist bei dieser Schwangerschaft anders?

Ich bin viel relaxter. Als ich im siebten Monat einen Autounfall hatte, musste ich zum Check ins Krankenhaus, aber ich wusste intuitiv, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist. Und meine Eltern sind eine Riesenhilfe. Meine Mutter würde sich für ihre Enkel vor den Bus werfen. Blut ist eben dicker als Wasser.

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Auf einem Event in New York zeigt Chelsea Clinton ihren wachsenden Babybauch, den sie in ein schlichtes, schwarzes Dress gehüllt hat. Ihre Schwangerenkurven lassen sich nun nicht mehr verstecken – da hilft es auch nicht, dass sich die 39-Jährige ihren XL-Mantel elegant um die Schultern legt. Ihr drittes Kind erwartet Chelsea im Sommer 2019.
Stolzer kann man seinen Babybauch wohl nicht präsentieren: Amber Rose ist mit Kind Nummer zwei schwanger und zeigt ihre nackte Babykugel in einem schwarzen Crop-Top. Generell wählt die 35-Jährige ein schwarzes Outfit, als sie zusammen mit ihrem sechsjährigen Sohn Sebastian zum Lunch in Los Angeles ausgeht.
Und hopp: Wolke Hegenbarth genießt das sonnige Wetter auf Mallorca und gönnt sich eine wohlverdiente Abkühlung im Pool. Die schwangere Schauspielerin trägt einen schwarzen Bikini, in dem sie ihren Babybauch prima in der Sonne bräunen kann – herrlich!
Vor wenigen Wochen hat Sängerin Alanis Morissette bekannt gegeben, dass sie zum dritten Mal Mutter werden wird. Bei einem Auftritt in Texas präsentiert die gebürtige Kanadierin jetzt ihre XL-Babykugel. 

553

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche