Ellie Goulding Ich schreibe gern traurige Songs

Ellie Goulding
© CoverMedia
Sängerin Ellie Goulding verarbeitete auf ihrem neuen Album ihren Herzschmerz.

Ellie Goulding (25) hat eine Vorliebe für Songs, die auf die Stimmung drücken.

Die britische Sängerin ('Starry Eyed') arbeitet gerade an ihrem neuen Album 'Halcyon', das insgesamt etwas düsterer klingt als der Vorgänger 'Lights'. Als Inspiration für die traurigen Lieder diente der Songschreiberin vor allem ihre Trennung von dem Radio-DJ Greg James (26) im letzten Jahr. Die beiden waren 18 Monate lang ein Paar. "Ich war entschlossen, nicht nur Songs für das Album zu schreiben, in denen es um die Liebe geht, denn auf meiner letzten Platte drehte sich fast alles um dieses Thema", verriet sie 'BBC News'.

"Aber als ich anfing, die Lieder zu schreiben, machte ich gerade eine Trennung durch und so geht es auf die Platte vor allem darum. Da konnte ich nichts machen - jedes Mal, wenn ich im Studio war, bin ich irgendwie doch dazu gebracht worden, traurige Songs zu schreiben. Sogar wenn ich gut drauf bin, schreibe ich gerne traurige Lieder. Ich denke viel darüber nach, wie sich Leute verhalten."

Mittlerweile ist die Engländerin mit dem amerikanischen DJ und 'Dubstep'-Produzenten Skrillex (24) liiert. Die Beziehung der beiden sei wie eine Art Muse für ihre Musik, sagte die Künstlerin: "Ich denke, wenn man jemandem so nahe steht, der auch im Musikgeschäft ist, den man respektiert und für seine Musik bewundert, motiviert einen das für die eigenen Songs. Ich möchte dadurch noch mehr an meiner Musik arbeiten und immer besser werden".

'Halcyon', das neue Album von Ellie Goulding, kommt im Oktober in die Läden.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken