VG-Wort Pixel

Ellen Tiedtke (†91) Die DDR-Schauspielerin und "Ellentie"-Moderatorin ist tot

Ellen Tiedtke (†91) im Jahr 2003
Ellen Tiedtke (†91) im Jahr 2003
© Hoffmann / imago images
Große Trauer um eine DDR-Legende: Die Schauspielerin Ellen Tiedtke ist im Alter von 91 Jahren verstorben. 

Ellen Tiedtke feierte als "Ellentie" mit der gleichnamigen Kindersendung von 1983 bis 1991 im Fernsehen der DDR große Erfolge. Jetzt ist die Schauspielerin und Kabarettistin tot. 

Ellen Tiedtke (†91) ist tot

Ellen Tiedtke verstarb am 1. Februar 2022 im Alter von 91 Jahren in einem Berliner Krankenhaus. Die traurige Nachricht bestätigen ihr Biograf Jürgen Klammer und Autorin Inge Trisch gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Ihre Karriere in der DDR

Ellen Tiedtke wurde 1930 in Bischofsburg, Ostpreußen geboren. Ab 1949 studierte sie drei Jahre lang Schauspiel an Schulen in Schwerin und Leipzig. Anschließend war sie am Stadttheater in Cottbus engagiert. Als Kabarettistin war sie Teil der "Leipziger Pfeffermühle" und später des Berliner Ensembles "Die Distel".

Der große Durchbruch gelang ihr im Jahr 1983 mit der Kindersendung "Ellentie", in der sie als gleichnamige tollpatschige Moderatorin mit zwei Zöpfen und Latzhose auftrat. Nach dem Mauerfall wurde die TV-Sendung 1991 schließlich eingestellt. 

Danach zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück und trat nur noch selten im Rahmen von Talkshows vor die Kamera. Mit ihrem Mann, Kabarett-Autor Helmut Schneller, dessen Pseudonym Hans Rasch war, lebte sie in Berlin. Hans Rasch verstarb 2010 im Alter von 88 Jahren.

Verwendete Quelle: dpa.com

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken