VG-Wort Pixel

Ellen Pompeo Darum ist sie noch dabei

Ellen Pompeo als "Meredith Grey"
Ellen Pompeo als "Meredith Grey"
© Getty Images
Ellen Pompeo ist der Star von "Grey's Anatomy". Ihre Entscheidung der Erfolgsserie so viele Jahre lang treu zu bleiben, hat allerdings einen bemerkenswerten Grund

Seit 2005 spielt Ellen Pompeo die Rolle der "Meredith Grey" in der Dramedy "Grey's Anatomy". Dieses langjährige Engagement ist aber nicht etwa (nur) dem Spaß an der Ärzteserie geschuldet, sondern vor allem ihrem Alter.

Ellen Pompeo spielt seit elf Jahren bei "Grey's Anatomy"

Elf Jahre sind vergangen seitdem Ellen zum ersten Mal für "Grey's Anatomy" vor der Kamera stand - damals war sie schon über dreißig Jahre alt. Während viele ihrer Kollegen die Serie im Laufe der Zeit verlassen haben, blieb die Schauspielerin dem Format treu und das aus gutem Grund. "Ich habe mich allein aufgrund meines Alters dazu entschieden, bei 'Grey's Anatomy' zu bleiben. Ich war bereits mit 33 Jahren klug genug zu erkennen, dass meine Uhr in Hollywood schon tickte", erklärte sie gegenüber dem amerikanischen "People"-Magazin.

Sie fühlt sich zu alt für andere Rollen

Wäre sie damals noch jünger gewesen, hätte alles anders kommen können: "Dann hätte ich die Show vielleicht verlassen, um andere Sachen zu machen, aber jedes Mal, wenn ich meinen Vertrag erneuern musste, wurde mir bewusst, wie schwierig es sein würde, in meinen späten 30ern, frühen 40ern andere Rollen zu finden. Warum sollte ich etwas verlassen, dass wahnsinnig erfolgreich ist und wovon ich sehr gut leben kann, nur um mich nach etwas anderem umzusehen? Ich habe mich dafür entschieden, bei 'Grey's' zu bleiben und so lange mitzumachen, wie ich kann."

Der härteste Teil ihres Jobs

Bereut hat Ellen diese Entscheidung nie, die Serie sei mit den Jahren nur noch besser geworden. Schwer zu schaffen mache der heute 46-Jährigen allerdings, sich selbst im Fernsehen altern zu sehen. "Um ehrlich zu sein, ist das der härteste Teil meines Jobs", gestand sie außerdem. Alte Folgen schaue sie sich daher nur extrem ungern an. Dennoch wisse sie, dass Altern ein vollkommen normaler und natürlicher Prozess ist, fokussiere sich nicht nur auf ihr Äußeres.

jdr / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken