Elle Fanning: Darum boykottierte sie "Friends" als Kind

Elle Fanning wollte als Kind unbedingt in der Kult-Serie "Friends" mitspielen. Weil ihr das verwehrt blieb, boykottierte sie die Sitcom.

Elle Fanning sprach als Kind für "Friends" vor - doch sie bekam die Rolle nicht

Elle Fanning (20) ist mit Anfang 20 schon ein echter Hollywood-Star. Ende des Jahres wird sie wieder neben Angelina Jolie (43) in der Fortsetzung von "Maleficent" zu sehen sein. Als Kind wollte sie unbedingt in der Kult-Sitcom "Friends" mitspielen, doch diese Chance blieb ihr verwehrt, wie die Jung-Schauspielerin jetzt im Interview mit "PorterEdit" verraten hat. Von der Serie mit Jennifer Aniston (50) und Co. wollte sie danach erst einmal nichts mehr wissen...

"Ich hatte einmal ein Vorsprechen für 'Friends'. Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber ich glaube, es handelte sich um einen von Phoebes Drillingen", erinnert sich die 20-Jährige zurück. "Ich habe dafür vorgesprochen, aber ich habe die Rolle nicht bekommen und war danach überzeugt: 'Ich boykottiere die Show. Ich sehe mir das nie wieder an.'".

Rafael van der Vaart

Tochter Jesslynn feuert Mama Estavana bei der Handball-WM in Japan an

Estavana Polmann, Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart
Die drei sind ein starkes Team: Estavana Polmann freut sich über die Unterstützung ihrer größten Fans Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart.
©Gala

Und als ob die Absage nicht schon genug gewesen wäre, musste sie später auch noch damit klar kommen, dass ihre ältere Schwester Dakota Fanning (25) eine Rolle in "Friends" abstaubte. Die heute 25-Jährige war in der finalen zehnten Staffel als Mackenzie zu sehen. "Dann war meine Schwester in der Serie und ich habe mich geweigert, diese Folge anzusehen", so Elle.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche