VG-Wort Pixel

Elizabeth Hurley Ihr Ex Steve Bing (†55) soll den gemeinsamen Sohn enterbt haben

Elizabeth Liz Hurley mit ihrem Sohn Damian 
Elizabeth Liz Hurley mit ihrem Sohn Damian 
© Getty Images
Das dürfte bitter für Elizabeth Hurley sein. Erst vor zwei Monaten stirbt ihr Ex-Freund Steve Bing, der Vater ihres Sohnes Damian. Einen Abschiedsbrief soll er zwar seinem Sohn hinterlassen haben, aber das Erbe hat er ihm offenbar in seinem Testament verweigert. 

Was zwischen Elizabeth Hurley, 55, und Steve Bing (†55) im Jahr 2000 begann und spätestens zwei Jahre später mit der Geburt ihres Sohnes Damian, 18, endete, kann man rückblickend als kurze Romanze bezeichnen. Eine halbgare Beziehung mit bitterem Beigeschmack. Denn als ihr Sohn geboren wird, bestreitet ihr Liebhaber zunächst die Vaterschaft. Ein DNA-Test wenig später bestätigt sie. Nun ist der Geschäftsmann vor zwei Monaten gestorben. Sein Kind und dessen Halbschwester Kira Kerkorian, 21, soll er enterbt haben.

Elizabeth Hurley: Bings Testament wurde vor Damians Geburt verfasst

Bing hinterlässt ein Vermögen von 337.000 US-Dollar, das sind rund 285.000 Euro. Das besagen entsprechende Gerichtsdokumente, die der "Daily Mail" vorliegen sollen. Eine Summe, die verwundert. Schließlich galt der Unternehmer und Filmproduzent lange als mehrfacher Millionär. Als er 18 Jahre alt wurde, erbte er rund 600 Millionen US-Dollar (etwa 500 Millionen Euro) von seinem Großvater. Was mit dem Großteil der Summe passiert ist, bleibt unklar. Offenbar jedoch seien Immobilien in den Unterlagen ausgenommen. 

Steve Bing (†55) soll seine Kinder Damian und Kira enterbt haben.
Steve Bing (†55) soll seine Kinder Damian und Kira enterbt haben.
© Getty Images

Steve Bing stirbt am 22. Juni. Er soll aus dem 27. Stockwerk seiner Wohnung in Los Angeles gesprungen sein, wie ein Behördensprecher später bestätigt.

Information zu Hilfsangeboten

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der "Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention".

Sein Testament soll er bereits im Jahr 2001 verfasst haben. Damals war Liz Hurley gerade mit Damian schwanger. Von der Geburt seiner Tochter Kira, die aus seiner Beziehung mit Ex-Tennis-Profi Lisa Bonder, 54, stammt, habe er zu diesem Zeitpunkt nichts gewusst, wird behauptet.  

Der Geschäftsmann sichert sich in seinem Testament ab: "Ob ein solches Kind meins ist oder nicht, ich beabsichtige, in diesem Testament kein solches Kind (oder ein anderes Kind, für das ich der Vater sein könnte) vorzusehen oder für die Nachkommen eines solchen Kindes oder solcher Kinder, ob sie jetzt leben oder später geboren werden."

Verblüffend: Jahre später soll er den Kontakt zu seinen Kindern aufgenommen und eine Beziehung mit ihnen aufgebaut haben. An seiner Nachlassverfügung haben diese Bande offenbar nichts geändert.  

Tochter Kira kämpft

Und trotzdem will Tochter Kira kämpfen - nicht um ihr Erbe, sondern für ihren toten Vater. Laut den Gerichtsdokumenten will sie zum Sonderverwalter für Bings Nachlass ernannt werden. Ein letzter Liebesbeweis für den Mann, der für seine Nachkommen anscheinend keinen Cent übrig hat. Der hatte vor seinem Tod offenbar eine Vertragsverletzungsklage in Millionenhöhe am Hals. Dagegen will die 21-Jährige nun vorgehen. Eine diesbezügliche Entscheidung des zuständigen Richters steht noch aus, ebenso wie ein Kommentar der beiden enterbten Kinder zum Vorgehen ihres Vaters. 

Verwendete Quelle:Daily Mail

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken