Elisabetta Canalis Die große Elisabetta-Show


Sie war die verlassene Ex, die Frau, die der begehrteste Mann Hollywoods einfach sitzen gelassen hatte. Doch jetzt feiert Elisabetta Canalis ein fulminantes Comeback. Und beweist, dass sich wohl nichts so gut verkaufen lässt wie ein hübsches Gesicht und ein gebrochenes Herz

Vor rund zweieinhalb Monaten haben George Clooney und Elisabetta Canalis ihrer Beziehung ein Ende gemacht. Doch statt daraufhin wieder von der Bildfläche zu verschwinden, ist die Canalis derzeit omnipräsent. Nichts zieht eben so sehr, wie das Image der verlassenen Ex.

Seit das Paar Ende Juni seine Trennung bekannt gegeben hatte, fehlt noch immer eine offizielle Erklärung für das Liebes-Aus. Geredet wurde natürlich trotzdem und schnell war auch klar, wen man zu bedauern hatte: Elisabetta Canalis natürlich. Schließlich hatte George Clooney sie verlassen. Der George Clooney, der sich nicht binden kann. Der George Clooney, der schon so vielen das Herz gebrochen hat. Nun auch ihr.

Elisabetta Canalis jedoch hat schnell erkannt, dass sie durch die Trennung von George Clooney nicht nur ein gebrochenes Herz davon tragen kann – sondern auch jede Menge Geld. War sie vor der Beziehung mit ihm lediglich als Moderatorin von Sport-Events einem kleinen italienischen Publikum bekannt, weiß heute die ganze Welt, wer sie ist. Das war zwar auch während der Beziehung so. Aber seit der Trennung ist das Interesse an ihr noch gestiegen.

Elisabetta Canalis ziert das Cover der Septemberausgabe von "Harper's Bazaar".
Elisabetta Canalis ziert das Cover der Septemberausgabe von "Harper's Bazaar".
© www.facebook.com/HarpersBazaar

Jeder will ein Stück vom Elisabetta-Kuchen – und die 32-Jährige macht ihre eigene große Show daraus: Sie sieht besser aus als jemals zuvor, ist nach Los Angeles gezogen, wo sie neben zahlreicher Modelaufträge und Werbekampagnen nun auch im US-Fernsehen durchstartet. Gemodelt hatte die hübsche Italienerin schon früher. Heute aber wollen alle – von Roberto Cavalli bis Giotto - sie, weil sie Elisabetta Canalis ist.

Derzeit trainiert Canalis für die amerikanische Version von "Let’s dance" und wird hier als eine der Favoriten gehandelt – sicher auch, was die sportliche Leistung angeht, schließlich habe sie "ihr Leben lang Sport gemacht, unter anderem Kickboxen", wie sie "Harper's Bazaar Arabia" erzählte. Vor allem aber scheinen sich die Macher auf sie als absoluten Publikumsliebling eingeschossen zu haben.

Bei all dem Rummel um sie wäre Elisabetta Canalis dumm, sich hinter ihrem Selbstmitleid zu verstecken. Wie gut, dass sie es nicht tut.

smb

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken