Elisabeth Moss Für 'Mad Men' zurück zur brünetten Mähne

Elisabeth Moss
© CoverMedia
Auch wenn Schauspielerin Elisabeth Moss privat gerne mit ihren Haarstyles experimentiert, geht sie für ihre TV-Rolle zurück zu den Ursprüngen.

Die neue, platinblonde Kurzhaarfrisur von Elisabeth Moss (30) wird wohl nur so lange halten, bis die Dreharbeiten zur neuen 'Mad Men'-Staffel beginnen.

Der Serienstar übernimmt in der Hitserie die Rolle der Peggy Olson, eine Sekretärin, die sich zur Copywriterin hochgearbeitet hat. Und obwohl die Darstellerin ein Fan ihres neuen, hellblonden Kurzhaarschnitts ist, wird sie für die nächste Staffel wohl wieder zu ihrer langen, brünetten Mähne zurückkehren, für die ihre Rolle bekannt ist.

"Ich kann noch nicht über die nächste Staffel reden, aber ich würde sagen, dass wir wahrscheinlich die Peggy wiedersehen, die wir kennen und lieben", erklärte sie gegenüber 'US Daily News', als sie ihre neue Frisur am Dienstagabend auf der New Yorker Premiere von 'For A Good Time, Call ...' präsentierte. "Aber ich liebe es. Die Frisur spiegelt eher mich wieder als sie."

Die in den 60er Jahren spielende Serie 'Mad Men' wird oft für ihre authentischen Kostüme und den visuellen Stil gelobt. Während Moss gerne mit ihrem Aussehen experimentiert, ist ihr Seriencharakter für einen schlichten Look bekannt - und unterscheidet sich damit stark von der Schauspielerin. "Ich wollte mal etwas ganz anderes machen … Die Leute erkennen mich aber trotzdem noch, weil ich auch vorher schon so anders aussah als Peggy", meinte Elisabeth Moss.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken