VG-Wort Pixel

Elena Miras Erste Worte nach dem Liebes-Aus

Elena Miras
Elena Miras
© instagram.com/elena_miras/
Elena Miras und Mike Heiter sind nicht länger ein Paar. Das verkündeten die ehemaligen "Love Island"-Kandidaten auf Instagram. Bei Oliver Pocher sprach die 28-Jährige jetzt erstmals öffentlich über die Trennung.

2019 gewannen sie als Paar die Sendung "Das Sommerhaus der Stars", jetzt folgte das tragische Liebes-Aus für Elena Miras, 28, und Mike Heiter, 28. Die Trennung kommt überraschend: Erst vor knapp einer Woche hatten die beiden ihren gemeinsamen Song "Anker" veröffentlicht. Via Instagram wendeten sich beide hinsichtlich des Beziehungsaus an ihre Fans: "Nach drei Jahren sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir ab sofort getrennte Wege gehen." Die Reality-TV-Stars stellten aber auch klar, dass sie zu Einzelheiten, "wer Schluss gemacht hat oder wieso oder warum", nichts sagen werden.

Elena Miras: Entscheidung für die Trennung war ein längerer Prozess

Nun hat Elena Miras doch geredet. Details aus ihrem gescheiterten Liebesleben gab die Halb-Spanierin zwar nur wenig preis. Immerhin ein paar Einzelheiten konnte Oliver Pocher, 42, der Mutter einer Tochter allerdings entlocken. So versicherte die Dschungelcamp-Teilnehmerin in seiner Show "Pocher - gefährlich ehrlich", dass die Entscheidung, sich zu trennen, nicht erst gestern gefallen, sondern ein längerer Prozess gewesen sei. Der Moment, in dem sie die Trennung öffentlich machte, war für Elena Miras außerdem schlimmer als sie es sich vorgestellt habe. So viel dazu.

Zum "Sommerhaus der Stars" hat Elena Miras eine klare Meinung

In Bezug auf "Das Sommerhaus der Stars" zeigte sich Elena Miras hingegen redseliger. In der vierten Staffel hatte sie sich zusammen mit Mike Heiter den Sieg geholt. Im Ankündigungsvideo der neuen Staffel durfte das Ex-Paar sogar noch ein kleines Comeback feiern. Erneut einziehen wollten die beiden aber nicht. Zum Glück. Für Elena Miras ist die diesjährige Sendung schlimmer als erwartet. "Ich bin schockiert – und wenn ich das schon sage. Ich hätte niemals gedacht, dass diese Staffel schlimmer wird als unsere. Ich verstehe diese Menschen nicht. Ich bin nicht asozial, aber wie die sich benehmen, ist asozial", sagte die Schweizerin über die diesjährigen Kandidaten.

Verwendete Quellen: stern.de, RTL.de

cba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken