Eleanor Coppola: Gewinner des Tages

Eleanor Coppola feiert ihr Regiedebüt mit 81 Jahren

IhreTochter Sofia ist bereits erfolgreiche Regisseurin, nun zieht Eleanor Coppola, die Frau von Francis Ford Coppola (78, "Der Pate") nach: Ihr Spielfilm-Debüt "Paris Can Wait", zu dem sie auch das Drehbuch schrieb, feierte vergangenen Freitag beim Tribeca Festival in New York Premiere - nur einen Tag nach ihrem 81. Geburtstag. Obwohl bereits eine erfolgreiche Dokumentarfilmerin, dachte die Frau des sechsfachen Oscar-Preisträgers zunächst nicht daran, den Film zu inszenieren. "Es klingt absurd, aber am Ende sagte Francis, dass ich auch Regie führen sollte", wird die Regie-Seniorin von "pagesix.com" zitiert.

Tochter ermutig Mutter

Auch ihre im Filmgeschäft erfolgreiche Tochter Sofia Coppola (45, "The Bling Ring") ermutigte Eleanor, ihr Drehbuch selbst umzusetzen. Das Roadmovie mit Alec Baldwin und Diane Lane in den Hauptrollen dreht sich um eine wahre Begebenheit, bei der die langwierige Reise eines Mannes von Cannes nach Paris im Vordergrund steht. Statt den geplanten sieben Stunden braucht er zwei Tage. "Ich dachte immer, dass diese romantische Geschichte ein Film werden sollte", so Coppola.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema

Somewhere

Video zu Artikel - Sofia schildert Hollywood

Somewhere: Video zu Artikel - Sofia schildert Hollywood


Fotoalbum

Die besten Bilder der Stars

19. Oktober 2019  Bald jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal, und David Hasselhoff probt in Berlin schon mal, ob er seinen damaligen Hit "Looking for Freedom" noch drauf hat. Hupend. Mit Trabis.
18. Oktober 2019  Dieser Tag wird in die Geschichte eingehen! Zum ersten Mal findet ein Weltraumspaziergang mit rein weiblicher Besetzung statt, Jessica Meir, hier im schon im Raumanzug, und ihre Kollegin Christina Koch werden bei ihrem Außeneinsatz an der ISS ein Batterie-Ladegerät austauschen. Die NASA twitterte dieses Bild unter dem Hashtag #allwomanspacewalk.
13. Oktober 2019  Drei Filmlegenden auf dem roten Teppich: Al Pacino, Regisseur Martin Scorsese und Robert De Niro zeigen sich gemeinsam bei der Premiere von "The Irishman" und gleichzeitig der Abschlussgala des diesjährigen BFI London Filmfestivals.
10. Oktober 2019  Bilder wie diese lassen die Herzen aller Hollywood-Fans höherschlagen. Bei der Premiere von "Maleficent: Die Dunkle Fee" in London ist alles vereint: Schauspieler erster Klasse mit Angelina Jolie und Elle Fanning, fantastische Haute-Couture-Looks auf dem roten Teppich, dazu Blitzlichtgewitter und jede Menge Fans. Elle scheint vom ganzen Glamour selbst beeindruckt zu sein.

101


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche