VG-Wort Pixel

Eko Fresh Krebsdrama beschäftigt seine Sarah bis heute

Eko Fresh mit seiner Frau Sarah
Eko Fresh mit seiner Frau Sarah
© Getty Images
Der Rapper Eko Fresh ist seit rund drei Jahren mit Sarah verheiratet. Bisher hat die 29-Jährige Influencerin nicht viel über ihre Vergangenheit preisgegeben. Jetzt berichtet sie über eine schwere Diagnose, die ihr Leben im Alter von 17 Jahren komplett verändert hat 

Sarah, 29, stand kurz vor dem Abitur, als ihr die Ärzte die schreckliche Diagnose Krebs mitteilen, berichtet die Ehefrau von Eko Fresh, (35, "Aber") im Interview mit "BUNTE". Vor dem Gesundheits-Check habe sie keinerlei Anzeichen für eine ernste Erkrankung bemerkt. Umso größer war der Schock, als die damals 17-Jährige mit dem beängstigenden Befund konfrontiert wurde.

Sarah: "Es war der schlimmste Tag meines Lebens"

"Da ist für mich eine Welt zusammengebrochen," erinnert sich Sarah. Mit der Diagnose wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Der Teenager konsultiert offenbar zunächst verschiedene Ärzte, bis es endlich zu einer Operation kommt. Fatal: der Krebs hat bereits gestreut. In den Lymphknoten wurden Metastasen entdeckt. Die Ärzte beseitigen einen Lymphstrang. "Ich erinnere mich heute noch sehr intensiv an diesen Moment, weil es der schlimmste Tag meines Lebens war und ich nicht wusste, was genau mit mir passieren würde," schildert sie ihr persönliches Trauma.

Tägliche Angst vor der Rückkehr der Krebszellen

Eine große Hilfe seien für Sarah ihre Eltern gewesen. Ein Glücksfall, denn die junge Frau benötigt jede Menge Kraft und allen Mut, um der Krankheit entgegenzutreten. Eine Entwarnung habe sie von den Ärzten nicht bekommen nach der geglückten Operation. "Ich hatte jeden Tag Angst, dass der Krebs wieder zurückkommt," sagt Sarah heute. Die Mediziner haben ihr erklärt, dass erst nach zehn Jahren eine vollkommende Heilung von der lebensbedrohlichen Erkrankung diagnostiziert werden könne. Mit einem Rückfall sei in dieser Zeitspanne immer zu rechnen.

Krebs erschwert die Familienplanung

Die Angst ist ein schlimmer Begleiter nach einer Krebsdiagnose. Denn die Krankheit kann wichtige Lebensentscheidungen beeinflussen. Die Familienplanung beispielsweise ist kein Kinderspiel: "Die Ärzte meinten damals nämlich, dass es schwieriger wird, schwanger zu werden. Die Operation, die Strahlentherapie und die ganzen Medikamente seien Risikofaktoren. Und es hat dann auch nicht auf Anhieb geklappt," gesteht Sarah. Doch Aufgeben ist keine Option für Sarah und ihren Eko. Die beiden sind inzwischen stolze Eltern des kleinen Elijah. Ein viertes Familienmitglied ist herzlich willkommen.

Quelle: BUNTE

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken