Ekaterina Leonova: Joachim Llambi weiß, ob ihr wirklich die Abschiebung droht

"Let's Dance"-Profitänzerin Ekaterina Leonova droht die Abschiebung aus Deutschland. Joachim Llambi weiß, wie ernst die Situation wirklich ist

"Let's Dance" ohne Ekaterina Leonova, 32? Kaum vorstellbar. Doch genau das droht der gebürtigen Russin jetzt. Joachim Llambi weiß mehr über Ekaterinas momentane Situation.

Ekaterina Leonova ist Rekord-Siegerin

Ekaterina stellte vergangenen Freitag einen Rekord auf, als sie die Show als erste Profitänzerin überhaupt zum dritten Mal in Folge gewann. Vor zwei Jahren führte sie Musiker Gil Ofarim, 36, vor zwei Jahren Komiker Ingolf Lück. 61, und in diesem Jahr Handballer Pascal Hens, 39, zum Sieg. "Sie hatte das große Glück, in diesem Jahr jemanden zu bekommen, auf den vorher niemand einen Pfifferling gesetzt hat. Wer denkt schon, dass so ein 2,03 Meter großer Mann das kann? Das war Zufall dieses Jahr. Aber sie hat vielleicht die Gabe, mit russischer Strenge die Jungs dahin zu bringen, gute Leistungen abzuliefern", lautet Joachim Llambis Fazit zu Ekaterinas Triple im Interview mit GALA beim Raffaello Summer Day.

Keine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis für Ekat

Doch der ganze Erfolg schützt Ekaterina leider nicht vor der deutschen Ausländerbehörde. Weil die Tänzerin freiberuflich und projektbezogen arbeitet und sich nicht in einem festen Angestelltenverhältnis befindet, bekommt sie keine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis, sondern lediglich eine befristete, die Ekat immer wieder verlängern lassen muss. Und das, obwohl sie schon seit elf Jahren in Deutschland lebt. Müssen wir im nächsten Jahr also etwa auf die quirlige Profitänzerin verzichten?

Joachim Llambi beruhigt die Fans

Nein, beruhigt jetzt Joachim Llambi die vielen "Let's Dance"-Fans gegenüber GALA: "Ich habe das gehört. Aber das ist nichts Besonderes. Dieses Gerücht oder diese Information gibt es schon seit vielen Jahren. Sie muss dann immer ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern lassen, aber das ist nichts Dramatisches." Sowohl Joachim Llambi als auch Ekterina Leonova sind schon seit vielen Jahren bei der Tanz-Show dabei, er als fester Bestandteil der Jury, sie als professionelle Tanzbegleitung der prominenten Teilnehmer. Aus erster Hand scheint der ehemalige Profitänzer also zu wissen: "Sie wird uns erhalten bleiben."

Na dann, wir verlassen uns drauf, Herr Llambi!

Joachim Llambi

Erste Worte zu Liebes-Comeback mit Ehefrau Ilona

Joachim Llambi
Joachim Llambi zeigte sich früher ganz gerne mit seinen Partnerinnen bei öffentlichen Events. Doch inzwischen macht der "Let's Dance"-Juror ein großes Geheimnis um sein Privatleben und das angebliche Liebes-Comeback mit seiner Ehefrau Ilona.
©Gala

Verwendete Quellen: Hamburger Morgenpost, Spiegel 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche