E'Dena Hines: Lamar Davenport: Das ist der Mörder von Morgan Freemans Enkelin

Morgan Freeman trauert um seine Enkelin E'Dena Hines. Sie wurde von ihrem Freund erstochen. Wer ist Lamar Davenport?

Lamar Davenport war der Lebensgefährte von E'Dena Hines

Hollywood-Star Morgan Freeman hat seine Enkelin E'Dena Hines unter dramatischsten Umständen verloren. Die erst 33-Jährige wurde mitten in New York City erstochen - 16 Stichwunden sollen ihr in einem "Exorzismus" von ihrem Freund Lamar Davenport, 30, zugefügt worden sein. Davenport wurde festgenommen, nachdem der einzige Augenzeuge George Hudacko, 65, die Polizei gerufen hatte.

Der Mörder schrie: "Kommt raus, ihr Teufel"

Der brutale Mord ereignete sich gegen 3 Uhr morgens in der Nähe von Hines' Wohnung im Stadtviertel Washington Heights. Hudacko hörte Schreie und beobachtete, wie der Mörder Passagen aus der Bibel rezitierte und brüllte: "Kommt raus, ihr Teufel. Ich treibe euch im Namen von Jesus Christus aus!".

Heidi Klum ganz privat

So sieht ihr Alltag mit den Kaulitz-Brüdern aus

Bill Kaulitz, Heidi Klum, Tom Kaulitz
Gibt es nur noch im Dreierpack: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind fast nie ohne Bill unterwegs.
©Gala

Lamar Davenport ist ein Krimineller

Laut der "NY Post" soll der Mord unter Drogeneinfluss stattgefunden haben. Ein schlechter Trip verursachte offenbar eine schwere Psychose, die Davenport so stark in den Wahnsinn trieb, dass er auf E'Dena Hines auch noch einstach, nachdem sie bereits leblos am Straßenrand lag.

Es war nicht Davenports erster Kontakt mit illegalen Substanzen. In der Vergangenheit wurde er bereits sechs Mal festgenommen, unter anderem aufgrund von Marihuana-Delikten und Diebstahl. Davenport soll außerdem auch Probleme mit Kokain und Alkohol gehabt haben. Als Rapper und Schauspieler versuchte er sich erfolgslos unter dem Namen "Lyric". Er hat zwei Kinder, Hines ist aber nicht die Mutter. Auf Instagram präsentierte sich Hines' Lebensgefährte häufig in Gangster-Posen:

Lamar Davenport war der Lebensgefährte von E'Dena Hines

Nach der Festnahme wurde Davenport in das New Yorker Columbia Presbyterian Medical Center gebracht, wo Ärzte zunächst ein psychologisches Gutachten verfassen, bevor er von der Polizei befragt wird.

Nahm auch E'Dena Drogen?

Der Verdacht liegt nahe, dass auch E'Dena Hines unter Drogeneinfluss stand. Nur wenige Stunden vor ihrem Tod hatten sie und Davenport mit ihrem gemeinsamen Freund Ray Rosario zu Abend gegessen. E'Denas Verfassung sei "ekstatisch" gewesen und er habe sie noch nie so glücklich gesehen, sagte Rosario gegenüber "Daily Beast".

Große Anteilnahme

In den sozialen Netzwerken drücken die Menschen ihr Mitgefühl für Morgan Freemans Verlust aus. Dafür bedankte sich der Schauspieler über Facebook : "Ich möchte mich für die gewaltige Anteilnahme und Liebe bedanken, die meine Familie aufgrund des tragischen und sinnlosen Todes meiner Enkelin Edena Hines erhalten hat. Danke aus der Tiefe meines Herzens."

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Vor drei Jahren veröffentlichte Morgan Freeman ein Statement, in dem er eine Paarbeziehung zu E'Dena Hines leugnete, nachdem derartige Gerüchte durch die Presse gingen. Darin schrieb er:

"Die Berichte der letzten Zeit, in denen es um eine eine bevorstehende Hochzeit oder um eine romantische Beziehung mit irgendjemanden geht, sind verleumderische Erfindungen der Presse, um mehr Ausgaben zu verkaufen."

Edena Hines war die Enkelin von Morgan Freemans erster Ehefrau Jeanette Adair Bradshaw, mit der er bis 1979 verheiratet war. Freeman hatte Bradshaws leibliche Tochter Deena, Edenas Mutter, adoptiert. Nach dem Ende seiner ersten Ehe zog der Schauspieler Edena mit seiner zweiten Ehefrau Myrna Colley-Lee auf.

Laut ihrer Website war Edena Hines bis zu ihrem Tod als Schauspielerin und Autorin tätig. Sie hatte drei Jahre lang Schauspiel an der "New York University" studiert und zwischenzeitlich mit Jugendlichen in ihrer Heimatstadt Memphis, Tennessee, gearbeitet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche