VG-Wort Pixel

Dwayne Johnson Tochter Simone Alexandra könnte ihm schon bald den Rang ablaufen

Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Alexandra
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Alexandra
© Jeff Kravitz / Getty Images
Dwayne Johnson hat sich als Wrestler, Unternehmer und Schauspieler einen Namen gemacht – doch das Vaterdasein ist für ihn mit Abstand der schönste Job. Tochter Simone Alexandra tritt nun in seine Fußstapfen. Warum es beinahe nicht dazu kam und wie "The Rocks" Älteste tickt, erfahren Sie hier.

Dwayne Johnson, 50, und seine Frau, Sängerin Lauren Hashian, 38, haben zwei gemeinsame Töchter: Jasmine, 6, und Tiana, 4. Auf niedlichen Schnappschüssen sind die Mädchen immer wieder auf Papas Instagram-Kanal zu sehen und sorgen jedes Mal für Verzückung. Wenn der Muskelmann seinen Kleinen eine Maniküre verpasst oder mit ihnen expressionistisch anmutende Bilder malt, wird vor allem eins deutlich: Dwayne "The Rock" Johnson geht in seiner Vaterrolle voll auf.

"Es geht nichts über die Beziehung zwischen einem Vater und seiner Tochter", sagte er einst gegenüber "People". "Das Wichtigste, was ich über die Erziehung von Töchtern gelernt habe, ist ... einfach da zu sein", fügte er hinzu. Nach diesem Motto scheint der "Skyscraper"-Darsteller  zu leben. Denn er hat eine ebenso enge Bindung zu seiner ältesten Tochter Simone Alexandra Johnson, die aus seiner ersten Ehe stammt. Die 21-Jährige hat trotz ihres jungen Alters bereits eine beeindruckende Karriere hingelegt – und hat bereits Wrestling-Geschichte geschrieben.

Simone Alexandras "besondere Bindung" zu Papa Dwayne Johnson

Am 14. August 2001 wurde Simone in Florida geboren und machte Dwayne Johnson und dessen damalige Frau, Filmproduzentin Dany Garcia, 53, erstmals zu Eltern. Für das Paar, das von 1997 bis 2008 verheiratet war, bleibt sie das einzige gemeinsame Kind. Die Scheidung ihrer Eltern verlief friedlich. 2012 gründeten Dwayne und Dany gemeinsam die Filmproduktionsfirma "Seven Bucks Productions" und sind bis heute gut befreundet. 

Simone Alexandra und Dwayne Johnson im Jahr 2013
Simone Alexandra und Dwayne Johnson im Jahr 2013
© Future Image / imago images

Simone hatte schon von klein auf eine innige Beziehung zu ihrem Vater. Für den Schauspieler ist sie sein "Fels in der Brandung", wie er in zahlreichen Interviews erklärte. "Wir haben eine so wertvolle Beziehung. Sie bringt mir immer wieder Neues bei", sagte er 2017 gegenüber "E! News". Papa Dwayne war stets präsent und Simone habe immer gewusst, dass sie auf ihn zählen kann. "Ich vertraue dir, wir haben eine ganz besondere Bindung", soll seine Erstgeborene im Teeanger-Alter zu ihm gesagt haben, wie der Schauspieler einst in einer Folge von "Oprah’s Master Class" verriet. Keine Frage: Vater und Tochter sind ein Herz und eine Seele.

Modelkarriere und Premiere bei den Golden Globes

Schon in jungen Jahren hat Simone Alexandra neben der Schule ihre vielseitige Karriere begonnen. 2016 wurde sie bei IMG Models unter Vertrag genommen, eine Agentur, die auch Supermodels wie Gigi Hadid, Kate Moss und Gisele Bündchen betreut.

Zwei Jahre darauf wurde der damals 16-Jährigen eine große Ehre zuteil: Sie war die erste Botschafterin der Golden Globe Awards. Zuvor wurden Kinder von bedeutenden Schauspieler:innen von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), die den Preis vergibt, zu Miss oder Mister Golden Globe ernannt, damit sie während des Events assistieren. So haben bereits die Töchter von Jack Nicholson, Jamie Foxx oder Sylvester Stallone als Golden-Globe-Assistenten fungiert.

Doch anlässlich der 75. Verleihung hat sich die HFPA für einen inklusiveren Titel entschieden, sodass die helfenden Promi-Kinder seitdem als Golden-Globe-Botschafter:innen bezeichnet werden. "Ich fühle mich besonders gesegnet und geehrt, dass ich die erste Botschafterin der Golden Globes sein darf und diesen brandneuen, progressiven und besonderen Titel repräsentieren kann", sagte die damals 16-Jährige gegenüber "The Hollywood Reporter".

Simone Alexandra und Dwayne Johnson bei den Golden Globes 2018
Simone Alexandra und Dwayne Johnson bei den Golden Globes 2018
© Paul Drinkwater / Getty Images

Während der Zeremonie trat Simone gemeinsam mit Papa Dwayne auf die Bühne. Nachdem sie sich bei ihren Eltern und der HFPA bedankte, erklärte sie, dass sie die Global Girl Media unterstütze. Die gemeinnützige Organisation kämpft gegen Rassismus und Sexismus, indem sie unter anderem Schwarzen Mädchen journalistische Fähigkeiten nahebringt. Der "Red Notice"-Darsteller ist in diesem Moment sichtlich ergriffen. Er hatte seine Tochter zwar schon häufig zu Filmpremieren und Preisverleihungen mitgenommen, doch sie zum ersten Mal auf einer großen Bühne stehen zu sehen, ließ sein Vaterherz höherschlagen. "Simone, ich bin so unglaublich stolz auf dich", sagte er zu ihr.

Simone betritt lieber den Ring als einen Hörsaal

Nach diesem aufregenden Ereignis ging Simone weiter zur Schule und machte im Mai 2019 schließlich ihren Highschool-Abschluss. Natürlich ließ es sich der Actionstar nicht nehmen, diesen denkwürdigen Moment fotografisch festzuhalten. Auf seinem Instagram-Account postete er zwei Bilder der Feier und schrieb: "Ich bin sehr stolz auf meine erste Tochter, die die Highschool abgeschlossen, sich wacker geschlagen hat und jetzt an der NYU studiert. Ich liebe dich ". 

Eigentlich hatte Simone auch vor, die New York University zu besuchen, wie ihr Vater in seinem Beitrag bereits anteaserte. Doch dieser Plan sollte sich ändern. Stattdessen entschloss sich Simone, ihrer Leidenschaft nachzugehen und Wrestlerin zu werden – und hatte schnell Erfolg. Im Februar 2020 unterschrieb sie ihren Vertrag beim World Wrestling Entertainment (WWE) und begann ihre Ausbildung an der offiziellen Wrestlingschule, dem sogenannten Performance Center in Orlando, Florida.

"An das kleine Mädchen, das sich in Wrestling verliebt hat und sagte: 'Das wird eines Tages mein Leben sein', dies ist für dich. Ich bin demütig, dankbar und bereit zu arbeiten", schrieb sie auf Instagram zu einem Bild von sich. Wie nicht anders zu erwarten, platzte ihr Papa regelrecht vor Stolz. In der "Tonight Show starring Jimmy Fallon" betonte er im Mai 2020, dass es ihn "umhaue", dass seine damals 18-jährige Tochter den gleichen Weg einschlage wie er. Doch Simones Karriere wurde ein Dämpfer verpasst.

Mehrere Operationen hätten ihre Sportkarriere beinah gestoppt

Bereits im zarten Alter von 16 Jahren fing Simone an, für ihren großen Traum zu trainieren. Wenige Monate nachdem sie den WWE-Vertrag endlich in der Tasche hatte, offenbarte sie allerdings, dass sie unter Knieproblemen leide. "Morgen werde ich zum dritten Mal am Knie operiert. So wenig Spaß eine Operation auch macht, ich freue mich darauf, dass meine Kniescheiben nicht mehr herausspringen", teilte sie im September 2020 via Twitter mit. Ein harter Rückschlag, den Simone aber schnell überwunden hat: Inzwischen ist sie längst wieder im Performance Center und kommt ihrem Ziel immer näher.

Deswegen hat sie bereits Wrestling-Geschichte geschrieben

Mit 18 Jahren war Simone Alexandra Johnson die jüngste Person, die je beim WWE unter Vertrag genommen wurde. Außerdem ist sie der erste "Superstar der vierten Generation", da bereits ihr Vater, ihr Großvater Wayde Bowles alias "Rocky Johnson" sowie ihr Urgroßvater Peter Maivia professionelle Wrestler waren.

Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Alexandra
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Alexandra
© UPI Photo / imago images

Seinerzeit war Dwayne Johnson der erste "Superstar der dritten Generation" und wurde insgesamt zehn Mal WWE-Champion. Vielleicht tritt Simone auch in Bezug auf die zahlreichen Siege in die Fußstapfen ihres Vaters? Einen Profi-Kampf hat die 20-Jährige bisher noch nicht bestritten, doch lange dürfte es nicht mehr dauern, bis sie als fertig ausgebildete Wrestlerin in den Ring steigt. Sicher ist: Papa Dwayne wird in der ersten Reihe sitzen.

Verwendete Quellen: people.com, eonline.com, instagram.com, oprah.com, twitter.com, goldenglobes.com, hollywoodreporter.com, youtube.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken