VG-Wort Pixel

Dustin Hoffman "Marathon-Mann" als Lebensretter

Dustin Hoffman war im Londoner Hyde Park zufällig zur Stelle als ein 27-Jähriger zusammenbrach. Der Schauspieler rettete dem jungen Mann das Leben und der ist jetzt sein größter Fan

Hollywoodstars können auch im echten Leben Helden sein: Hat vor kurzem noch Patrick Dempsey einem Teenager nach einem Autounfall geholfen und Mila Kunis einem Angestellten das Leben gerettet, war nun auch Dustin Hoffman zur Stelle, als er gebraucht wurde.

Wie "dailymail.co.uk" berichtete, griff der Schauspieler Ende April beherzt ein, als ein Jogger neben ihm im Londoner Hyde Park durch einen Herzanfall zusammenbrach. Retter Hoffman habe ohne zu zögern den Krankenwagen gerufen, schrieb der Gerettete, Sam Dempster, später in seinem Blog.

Bis die Rettungskräfte eintrafen, soll der Oscar-Preisträger neben dem 27-Jährigen gewartet haben. Die Sanitäter erzählten der britischen Zeitung "Daily Mail", wie "cool, ruhig und fasziniert" der 74-Jährige dabei zusah, als sie den Jogger mit einem Defibrillator zurück ins Leben holten. Mit einem kurzen "gute Arbeit, Jungs" soll sich Hoffman, der 1976 im Film "Der Marathon-Mann" selbst einen Lauffanatiker spielt, dann von den Rettungskräften verabschiedet haben.

Wem er sein Leben zu verdanken hat, erfuhr Dempster erst im Krankenhaus. "Ich kann mich an nichts erinnern, was passiert ist. Dass mich Dustin Hofmann gerettet hat, ist unglaublich", sagte er der "Sun". Mittlerweile konnte der junge Mann das Krankenhaus übrigens wieder verlassen. Und Dustin Hoffman hat einen treuen Fan mehr.

iwe

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken