VG-Wort Pixel

Dustin Diamond US-Schauspieler stirbt mit 44 Jahren

Dustin Diamond
Dustin Diamonds Mutter ist, wie er an Krebs gestorben.
Mehr
Traurige Nachrichten aus Hollywood machen seit wenigen Tagen die Runde. Dustin Diamond ist am 1. Februar verstorben. Erst vor kurzer Zeit hatte er sich in eine Klinik einweisen lassen aus Angst, an Krebs erkrankt zu sein. Diese Befürchtung sollte sich bewahrheiten. 

Es ist erst wenige Wochen her, dass Dustin Diamond (†44) in die Notaufnahme einer Klinik in Florida eingewiesen wurde. Er hatte unter starken Schmerzen und allgemeinen Unwohlsein gelitten. Schnell kam der Verdacht auf, er habe Krebs. Diese Vermutung bestätigte sich. Jetzt ist Dustin Diamond verstorben. Er wurde nur 44 Jahre alt.

Dustin Diamond stirbt drei Wochen nach Diagnose

Ob Dustin Diamond selbst gewusst hatte, wie schlecht es um ihn steht? Ungewiss. Wie sein Team gegenüber "TMZ" Mitte Januar bestätigt hatte, habe der Schauspieler schon seit einiger Zeit unter "Schmerzen im ganzen Körper" gelitten. Der Verdacht, er sei an Krebs erkrankt, war schnell aufgekommen, immerhin war seine Mutter an Brustkrebs verstorben. Schon einen Tag nach Einlieferung ins Krankenhaus stand fest, dass Dustin Diamond ebenfalls Krebs hat – die Krankheit hatte schon gestreut. Eine Heilung war unmöglich, dennoch versuchten Mediziner, Dustin durch eine Chemotherapie ein wenig mehr Zeit zu verschaffen. Es sollte nicht klappen. 

Keine Chance auf Heilung

Eine Chance auf Heilung habe nie bestanden, bestätigte sein Freund Dan Brock gegenüber "The Sun": "Wir haben keine zeitlichen Angaben, aber wir wissen, dass Dustin ein Wunder braucht." Auch sagt Dan, dass Dustin große Angst vor dem Tod gehabt hat – auch ein Grund, warum er sich erst so spät – zu spät – in ärztliche Behandlung begeben habe.

Dass Dustin so schnell versterben würde, damit habe auch sein Team nicht gerechnet, schreibt "TMZ". Mit einer sofortigen Chemotherapie hatten die Ärzte seinen Zustand bessern wollen, doch die Bemühungen blieben vergebens. In den letzten Tagen habe sich sein Allgemeinzustand so stark verschlechtert, dass man ihm in der Klinik nicht mehr helfen konnte. Er habe am Ende nur noch schwer Luft bekommen, am Montagmorgen (1. Februar) sei Dustin Diamond gestorben, berichtet das US-amerikanische Newsportal. 

Freunde holten ihn nach Hause

Mittlerweile ist mehr über die letzten Momente Dustins bekannt. So holten ihn ein guter Freund und seine Freundin Tash mit Hilfe eines Palliativteams kurz vor seinem Tod nach Hause. Doch der Schauspieler verstarb nur wenige Stunden nach Verlassen des Krankenhauses.  

Tory Spelling verabschiedet sich bei Instagram

Mit einer rührend Botschaft sagt Schauspielerin Tory Spelling, 47, ihrem Kollegen Lebewohl. Unter ein Foto, das sie beide gemeinsam am Set von "Saved By the Bell" zeigt, schreibt sie: "Meine 1. Leinwandliebe Dustin Diamond hat heute seine Engelsflügel bekommen ... Bevor es David und Donna gab, gab es Screech und Violet. Mit Dustin hatte ich meinen ersten Filmkuss. Er empfing mich mit offenen Armen am Set von 'Saved By The Bell'."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Weiter erinnert sie sich daran, dass er immer darum bemüht war, dass es ihr gut geht. Sie sei froh, dass er jetzt "schmerzfrei" sei, beendet die 47-Jährige ihr Posting.

Verwendete Quelle: TMZ

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken