DSDS-Kandidat Taylor Luc Jacobs: "Es wäre ein Traum, meinen eigenen Song zu singen"

Taylor Luc Jacobs hat bei "Deutschland sucht den Superstar" die Goldene CD vom Poptitan höchstpersönlich bekommen. Jetzt ist er unter den besten acht. Im Interview verrät er, was hinter seinem Künstlernamen steckt

Taylor Luc Jacobs

Taylor Luc Jacobs, 23, ist bei "DSDS" unter den top acht. Seine Reise in der Castingshow um Dieter Bohlen, 65, begann mit der Goldenen CD vom Poptitan höchstpersönlich. Nun steht bereits die zweite Liveshow unter dem Motto "Retro-Hits" an und Taylor will mit "Freiheit" von Marius Müller-Westernhagen überzeugen. Mit GALA spricht er über seine ganz persönliche Weltreise, sein Leben in einem Dreigenerationenhaus und seinen größten Traum.

"Deutschland sucht den Superstar"

Gewinner Davin Herbrüggen veröffentlicht sein erstes Musikvideo

Dieter Bohlen

In deinen Liedern steckt sehr viel Emotionen. Wo nimmst du dieses Gefühl her?

Taylor Luc Jacobs: Ich glaube, um auf der Bühne von etwas erzählen zu können, um Menschen zu erreichen und ein Gefühl zu transportieren, muss man einfach was erlebt haben. Und wenn ich meine Songs singe, dann erzähle ich oft – vor allem in meinen eigenen Songs – aus meinem Leben. Ich erzähle meine Geschichten. Und das ist das, wo mein Gefühl letztendlich herkommt.

Was ist die prägendste Geschichte aus deinem Leben?

(lacht) Ich glaube, ich habe viel erlebt. Also sowohl familiär als auch beziehungstechnisch als auch musikalisch. Und trotzdem ist es natürlich immer so: Ich stehe als Künstler auf der Bühne und erzähle dort in meinen Songs das, was mich persönlich bewegt. Und meine Sprache ist die Musik und meine Stimme ist quasi das, wie ich sie erzähle. Und natürlich gibt es noch einen Menschen hinter Taylor und Taylor erzählt seine Geschichten, wenn er auf der Bühne steht.

Verrätst du deinen richtigen Namen?

Ich habe mir damals ganz bewusst diesen Namen gegeben, weil wenn ich auf der Bühne stehe, dann bin ich Taylor. Dann bin ich ein Mensch, der über die Musik seine Geschichten erzählt. Familie und Privatsphäre war mir immer total wichtig und deshalb trenne ich das in gewisser Weise voneinander. 

Wie sieht denn deine Beziehung zur Familie aus?

Also ich könnte mir ein Leben ohne meine Familie nicht vorstellen. Für mich war das wirklich immer so: Musik zu machen und eine tolle Familie haben, das ist das, wo es im Leben drauf ankommt und das, was ich mir auch für die zukünftigen Jahre wünsche. Ich lebe mit meiner Familie zusammen in einem Dreigenerationenhaus. Wir sind vor ein paar Jahren alle wieder zusammengezogen und das ist einfach total toll. Und wir leben und – ich habe da auch mein Tonstudio – arbeiten da auch zusammen und wirken zusammen. Wir kriegen uns die ganze Zeit mit und das ist etwas, was in der heutigen Zeit einfach selten geworden ist. Das empfinde ich als totales Privileg und es ist auch das Lebensmodell, was ich mir immer gewünscht habe.

Wer unterstützt dich während der Liveshows?

Bei der Liveshow unterstützten mich manche aus meiner Familie. Einige Freunde und Bekannte und Freunde von meiner Familie, die hier aus Westdeutschland kommen und das ist einfach total toll, diesen Rückhalt zu haben. Es kommen nicht alle mit, nicht alle wollen ins Fernsehen. Meine Familie bleibt gerne im Hintergrund, das akzeptiere und verstehe ich auch - ich will ja auf die Bühne, das ist mein Traum. 

Was ist dein Ritual auf den Liveshows, um abzuschalten?

Meine Freunde trage ich schonmal am Arm. Seitdem ich sieben oder acht bin, habe ich immer Freundschaftsbänder mit meinen engsten Menschen. Und die nehme ich als Glücksbringer und als Rückhalt mit auf die Bühne – immer. Und dann habe ich noch so ein kleines Ritual für mich – das verrate ich aber nicht, das behalte ich für mich. 

Deutschland sucht den Superstar

Alle Infos zur neuen Staffel

"DSDS" (v.r.): Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti, Xavier Naidoo in Thailand

Wie wichtig ist dir Freundschaft?

Freundschaft ist total wichtig. Ich glaube, Menschen können nur stark sein und eine Bedeutung für ihr Leben finden, wenn sie quasi die Gemeinschaft suchen. Freundschaften sind das, was ein Leben – egal auf welcher Ebene, letztendlich lebenswert machen. Ob das jetzt innerhalb einer Familie ist oder ob das eben Menschen sind, die man neu kennenlernt also quasi Fremde, die man kennenlernt und die man ins Herz schließt und die zu Freunden werden.

Hast du bei DSDS auch schon Freundschaften geschlossen?

Es gibt auf jeden Fall einige hier, mit denen ich mich super gut verstehe – wir sind wirklich eine super bunte Gruppe. Ich habe auch das Gefühl, dass wir dieses Jahr wirklich sehr harmonisch miteinander sind. Und das ist natürlich total klasse, weil von außen jede Menge Stressfaktoren kommen. Und dann ist es natürlich total schön, wenn man zusammenhält, in einer Gruppe. Ich komme mit allen super klar und habe natürlich mit denen, mit denen ich auf einem Zimmer war – auch schon in Thailand – mehr zu tun gehabt. Ich bin einfach glücklich, dass wir so eine harmonische Gruppe sind.

Bei Instagram hast du ein Bild mit dem Titel "Weltreise". Was hast du auf der "DSDS"-Reise bereits gelernt?

Wahnsinnig viel. Für mich ist DSDS auf der einen Seite ein riesengroßes Abenteuer, aber auch mehr. Es ist quasi wie eine Art Reise für mich einfach. Eine musikalische Reise und natürlich auch eine persönliche, es gehört ja noch mehr dazu. Für mich ist es auf der einen Seite einfach eine musikalische Reise, weil wir unterschiedliche Songs singen – auch in Thailand mit anderen zusammen. Das war total klasse für mich, weil ich ja sonst normalerweise solo unterwegs bin. Auf der anderen Seite ist es für mich eine persönliche Reise. Es ist jetzt der Schritt in die Öffentlichkeit. Ich wollte immer auf der Bühne stehen und wollte immer die Leute mit meiner Musik erreichen und das kann ich jetzt machen. Das ist quasi ein weiterer Schritt – ein sehr sehr großer Schritt, wie ich hoffe, in meiner musikalischen Laufbahn und dafür bin ich sehr dankbar.

Welche drei Gegenstände müssen für dich immer einen Platz im Koffer finden?

Kopfhörer auf jeden Fall. Dann habe ich ein Band, das haben mir meine Eltern mal geschenkt. Das ist quasi, als Taylor geboren wurde, also als Taylor auf der Bühne entstanden ist – Taylor ist ja ein Künstlername – da haben meine Eltern mir ein kleines Geburtsband geschenkt, wo Taylor draufsteht. Das habe ich immer dabei. Und ansonsten meine Freundschaftsbänder. 

Heidi versus Dieter

Das Duell der fiesen Sprüche

In der Johannes B. Kerner-Show machte Heidi klar, wer das Sagen hat
Dieter Bohlen ist für seine derben Sprüche bekannt
Wer Topmodel werden möchte, muss viel einstecken können. Diese Erfahrung machte auch Sophia, nachdem Heidi ihr diesen Spruch um
Sonderlich motivierend sind die Aussagen meistens nicht

10

Was bedeutet die Goldene CD von Dieter für dich?

Für mich ist es einfach total toll, die CD bekommen zu haben, weil ich einfach Respekt davor habe, was Dieter Bohlen als Musikproduzent in der Musik erreicht hat. Es ist natürlich eine tolle Bestätigung als Künstler, wenn man dann von ihm in dieser Form ausgezeichnet wird. Auf der anderen Seite glaube ich jetzt für die Show, dass die Menschen danach entscheiden werden, was auf der Bühne passiert. Die werden danach entscheiden, inwieweit sie von den Sängerinnen und Künstlern, die auf der Bühne stehen, erreicht werden. Und deshalb ist das glaube ich, getrennt voneinander zu sehen. 

Wirst du auch mal deine eigenen Songs auf der Bühne singen?

Das wäre natürlich ein Traum. Ich habe es ja im Casting über Biegen und Brechen versucht, meinen eigenen Song zu spielen. Das ist auch eine der meisten Nachrichten, die ich in den sozialen Medien bekomme 'Wann spielst du den Song für deinen Bruder? Wo gibt es den?' Das ist das, was mich ausmacht. Das, womit ich am Liebsten auf der Bühne stehe. Und sollte es dazu kommen, dann würde wirklich einer meiner größten Träume in Erfüllung gehen. 

Tyrann oder netter Kollege?

Das sagen die DSDS-Juroren über Dieter Bohlen

Dieter Bohlen
Wir haben Mousse T. und Carolin Niemczyk zum Interview getroffen und die DSDS-Juroren plaudern dabei ganz offen über Dieter Bohlen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche