VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2022 Hat Lucas Cordalis etwa selbst hingeschmissen?

Lucas Cordalis kurz vor Beginn von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (auf RTL und RTL+)
Lucas Cordalis kurz vor Beginn von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (auf RTL und RTL+)
© RTL
Der Grund für das endgültige Dschungelcamp-Aus von Lucas Cordalis: die potentielle Ansteckungsgefahr nach seiner Coronainfektion. Gerüchten zufolge soll er angeblich bereits vor einigen Tagen negativ getestet worden sein. RTL bezieht nun Stellung.

Lucas Cordalis, 54, wird auch nach überstandener Corona-Infektion nicht ins Dschungelcamp einziehen. Das verkündeten die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Moderatoren Daniel Hartwich, 43, und Sonja Zietlow, 53, am Sonntagabend, 23. Januar 2022, in der Sendung.

Kurz darauf wurden Gerüchte laut, dass es sich hierbei nicht um die wahren Gründe seines Dschungel-Ausstiegs handeln würde. Nun reagiert RTL auf die Vorwürfe.

Dschungelcamp: Das sagt Lucas Cordalis über sein endgültiges Aus

Cordalis hat sich nun erstmals in einer Videobotschaft bei RTL zu seinem Dschungel-Aus geäußert. "Ich bin natürlich sehr, sehr traurig", erklärt der Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis, †75, der 2004 die erste Dschungelkrone holte.

Er spricht nach seinem positiven Corona-Test

Er habe "lange darüber nachgedacht" und "mit der Produktion viel darüber diskutiert". Er sei dann letztendlich zum Schluss gekommen, dass das Risiko zu groß sei, doch noch jemanden anzustecken. Mit dem Erbe der Dschungelkrone wird es 2022 also nichts. "Ich muss meine Wünsche hinten anstellen, das ist für mich absolut selbstverständlich."

Lucas Cordalis nennt Ansteckungsgefahr und Fairness als Gründe für seinen Ausstieg

Beeinflusst haben könnte Lucas' Entscheidung, den Einzug ins Dschungelcamp nicht angetreten zu haben, vermutlich auch seine Frau Daniela Katzenberger, 35. Lucas erklärt gegenüber "Bild": "Meine Entscheidungen treffe ich immer selbst, allerdings hat meine Frau ein sehr gutes Bauchgefühl und liegt in den meisten Fällen auch spontan immer richtig."

Auch Fairness-Gründe spielten in die Entscheidung mit ein, erklärt Lucas Cordalis in der Botschaft. "Man kann bei einem Marathon auch nicht in der Mitte einsteigen. Wenn, von Anfang, oder gar nicht", sagt er. Gesundheitlich ginge es ihm "eigentlich gut", sagt Cordalis. Seine Quarantäne sei nun auch vorbei, nach einem negativen PCR-Test dürfe er die Heimreise nach Mallorca antreten.

RTL bezieht Stellung zu den Gerüchten

Doch sind das die wirklichen Gründe für Lucas Cordalis' endgültigen Dschungelcamp-Ausstieg? "Bild" will "aus Produktionskreisen" erfahren haben, dass Lucas Cordalis angeblich bereits "vor mehreren Tagen per Schnelltest negativ getestet" wurde. Laut eines Insiders will der Sänger angeblich nicht riskieren, "automatisch der Buhmann" zu sein, wenn jemand im Camp nach seinem Einzug Corona bekommen hätte.

Angesprochen auf diese Gerüchte hat RTL auf Nachfrage von GALA auf seine offizielle Stellungnahme verwiesen und erklärt:

Wann welcher Test wie ausgefallen ist, wird von uns nicht kommuniziert und von daher auch nicht bestätigt. Gemeinsam mit Lucas Cordalis wurde entschieden, dass man jedes Risiko – auch wenn dieses aus medizinischer Sicht gering ist – ausschließen möchte, die elf Stars im Dschungelcamp zu gefährden.

Ein weiterer angeblicher Grund für Cordalis' Dschungel-Aus: "Bild" will wissen, dass Lucas' Familie seit seiner Corona-Infektion angeblich das Ziel von Attacken gewesen sein soll. Gerüchten zufolge wollte Lucas mit seinem Einzug nicht riskieren, dass seine Familie weiter beschuldigt oder beschimpft wird. Dazu wollte sich der Sender nicht weiter äußern, meint lediglich: "Was privat rund um seine Familie passiert, kommentieren wir nicht."

Einen kleinen Hoffnungsschimmer für Fans des Sängers gibt es aber: Lucas Cordalis könne sich vorstellen, nächstes Jahr am Dschungelcamp teilzunehmen, erklärt er gegenüber "Bild".

Verwendete Quellen: rtl.de, RTL "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", bild.de

jse SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken