VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2019 Chris Töpperwiens Manager ist Porno-Produzent

Chris Töpperwien, Dschungelcamp 2019
Chris Töpperwien im "Dschungelcamp"
© TV NOW
Als "Dschungelcamp"-Begleiter wählte Chris Töpperwien seinen Manager und Kumpel Christian Renz. Und der führt ein schlüpfriges Doppelleben. Unter dem Pseudonym Wolf Wagner produziert er Filme für Erwachsene

Porno-Brille, Porno-Balken und eine Leidenschaft für Wurst: Nicht nur im "Dschungelcamp" ist Chris Töpperwien, 44, mit seinem ausgefallenen Style und den rheinländischen Sprüchen ein echtes Unikat. Auch die Wahl seiner Bekanntschaften außerhalb der australischen Wildnis ist durchaus kontrovers. Denn der "Currywurstmann" hat für die Dreharbeiten für "Ich bin ein Star– Holt mich hier raus" einen eher außergewöhnlichen Begleiter gewählt – wenn auch erst auf den zweiten Blick. Im Hotel "Versace" wartet Christian Renz, 33, auf den Wahl-Amerikaner. Der ist Töpperwiens Manager, verdient sein Geld, wie "Bild" erfuhr, seit 2017 aber auch mit Erotik-Streifen.

Dschungelcamp 2019: Chris Töpperwiens Manager führt ein Doppelleben 

"Es ist kein Geheimnis, dass ich in zwei voneinander unabhängigen Geschäftsfeldern tätig bin", so Renz zu "Bild". "Ich mache das Management von Chris Töpperwien und bin Filmproduzent im Bereich Adult Entertainment [Erwachsenenunterhaltung, Anm. d. Red.]. Die Bereiche sind komplett getrennt. Chris Töpperwien hat mit meiner Filmproduzenten-Tätigkeit nichts zu tun."  Unter dem Pseudonym Wolf Wagner hat der 33-Jährige bereits über 100 Filme gedreht, zehn neue kommen monatlich dazu. Das Versprechen seiner Produktionsfirma: "100 Prozent Deutsche Pornostars." 

Christian Renz: "Sex ist nur schmutzig, wenn er richtig gemacht wird"

Auf Renz' Homepage finden sich Filme mit Titeln wie "Hitzefrei", "Sex Tatort Berlin" oder "Familien Affären". Er selbst erklärt dazu: "Sex ist nur schmutzig, wenn er richtig gemacht wird." Ob Chris von dem Zweitberuf seines Managers weiß, ist nicht bestätigt. Dennoch dürfte das "Dschungelcamp" das Produzentenherz höher schlagen lassen. Immerhin fehlt ihm offenbar noch ein heißer Dschungel-Streifen im Repertoire.

Verwendete Quellen:Bild, T-Online

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken