Dschungelcamp 2019 (RTL): Bastian Yotta, Evelyn Burdecki & Co.: Das machen sie nach Australien

Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Nachspiel" treffen die 12 Promi-Kandidaten am Sonntag (10. Februar, 20.15 Uhr, RTL) erneut aufeinander, um die Zeit im Dschungel Revue passieren zu lassen - und vielleicht, um das ein oder andere Hühnchen zu rupfen!? Was Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, Bastian Yotta und Co. seit ihrem Auszug getrieben haben, fasst Gala zusammen

Das "Dschungelcamp 2019" ist vorbei! So geht es für Peter Orloff, Chris Töpperwien, Bastian Yotta und Co. weiter

Beim "Dschungelcamp 2019" traten zwölf Prominenten an, um sich die Dschungelkrone zu holen - und auch, um sich einem Millionenpublikum zu präsentieren. Ob sich daraus die ein oder andere Karriere-Chance ergibt?

Evelyn Burdecki will studieren und einen Brunnen bauen

Evelyn Burdecki

Im Dschungelcamp faszinierte Evelyn Burdecki, 30, durch ihr schillerndes Allgemeinwissen. Legendär ihre Antworten im Dschungel-Quizz mit Domenico de Cicco, 35: "Welcher Ozean liegt zwischen Europa und Amerika? - "Ich glaube der Amerikanische!" oder auch "Wie hieß der erste deutsche Bundeskanzler?" - "Adenauer ist glaub ich 'ne Schule. Bei mir in Düsseldorf heißt eine so." Ah ja!  Ihrer Allgemeinbildung will die Blondine nach dem Sieg und der damit verbundenen Prämie von 100.000 Euro mit einem Studium (Fach noch unbekannt) auf die Sprünge helfen. Davon abgesehen wird es handwerklich! 

"Ich war damals bei meiner besten Freundin im Kosovo gewesen", sagt Evelyn  auf dem Rückweg vom Camp ins Hotel Versace bei "Die Stunde danach" (RTLplus). "Weil die Leitungen unter der Erde nicht gut waren, haben die sich einen Brunnen darein gemacht (...) In Ländern, wo die Menschen viele weite Wege gehen müssen für diesen Brunnen, wäre es super, einen Brunnen hinzubauen". Unterstützung wird sie dabei von der RTL Stiftung "Wir helfen Kindern" erhalten. Außerdem will Evelyn ihren Eltern einen Urlaub spendieren und ihren Bücherbestand aufstocken. Ob vielleicht auch ein TV-Job als Wetterfee auf der To-Do-Liste steht? Evelyn hat ein Casting-Video für RTL gedreht. Was dabei herauskommt, gibt's beim "Nachspiel" zu sehen. 

Dschungelcamp 2019

Enthüllt: Evelyn Burdecki stand lange als Dschungelkönigin fest

Ab dem 11. Januar 2019 heißt es im deutschen TV wieder: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Dem glücklichen Gewinner winken in der neuen Staffel erstmals 100.000 Euro Sieg-Prämie. Dafür nehmen diese zwölf Kandidaten den Kampf gegen Kakerlaken, Lagerkoller und den inneren Schweinehund auf. 

Domenico de Cicco: Er genießt die Zeit mit Freundin und Kind

Domenico de Cicco
 

Domenico lieferte mit Ex-Freundin Evelyn Burdecki allerhand Gesprächsstoff im Dschungel. Die Frage, unter welchen Umständen die Beziehung der beiden scheiterte, beschäftigte TV-Deutschland nachhaltig. Aus dem handfesten Streit mit Evelyn in Folge vier ging er als Verlierer hervor: Kaum durften die Zuschauer abstimmen, wer im Dschungel verleibt oder nicht, musste der feurige Italiener das Camp verlassen. Nach der TV-Show bekannte sich der 35-Jährige unmissverständlich zu seiner Freundin und der gemeinsamen Tochter.

Aktuell genießt die Domenico die Zeit zu dritt in der Heimat der Familie, Frankfurt. Ob das Glück 2019 noch gesteigert wird und die Hochzeitsglockenläuten, so, wie er es im Dschungel angedeutet hat? Es scheint so! "Ich möchte gerne heiraten", verrät Domenico am 7. Februar exklusiv im Interview mit RTL.de. "Ich bin wirklich glücklich."  Über neue TV-Projekte ist derzeit nichts bekannt. Aber wer weiß: Vielleicht hat Domenico de Cicco etwas beim "Nachspiel" zu verkünden. 

Peter Orloff macht Musik

Peter Orloff
 

Im deutschen Show-Geschäft ist Peter Orloff, 74, ein bekannter Name: Seit 1967 macht er Musik, schafft 1971 mit "Ein Mädchen für immer" seinen größten Solo-Hit. Als Songwriter beschert er Stars wie Peter Maffay ("Du") und Bernd Clüver ("Der Junge mit der Mundharmonika") Nummer-Eins-Hits, arbeitet außerdem mit Stars wie Freddy Quinn, Rex Gildo, Heino, Roy Black und Julio Iglesias. Seit Jahren produziert er den Schwarzmeer-Kosaken-Chor. Mit ihm wird Peter laut Information der "BILD"-Zeitung nach dem Dschungel auf Tour gehen. 

Unmittelbar vor seinem Einzug ins Dschungelcamp veröffentlichte Peter außerdem eine neue Version seines Hits "Ein Mädchen für immer". Am 18. Januar, Peter saß schon im australischen Busch, erschien das Album "Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken Chor - Das Beste." Das ist noch nicht alles: Mit dem Duett "War das schon alles?“ mit Schlager-Star Olaf Henning, 50, und "Monika" mit den Zipfelbuben legt Peter noch einen drauf. Am 15. Februar folgt ein neues Album von Peter Orloff mit Namen "War das schon alles?". Dem Portal "SchlagerPlanet" sagt er nach seinem Auszug, er wollte sich künftig mehr dem Schlager-Genre widmen. "Wenn ich in Kürze 75 werde, dann bin ich total geflasht, dass ich wieder im Geschäft drin bin, als ob ich 40 wäre – und ich fühle mich ehrlich gesagt auch nicht einen Tag älter". So haben die Fans Peter im Camp kennen und lieben gelernt!

Bastian Yotta macht den "Miracle Morning"

Bastian Yotta

Der selbsterkannte Selfmade-Millionär und Wahl-Amerikaner Bastian Yotta, 42, ist ein umtriebiger Geschäftsmann, dessen Deals für Schlagzeilen sorgen. Vorläufiger Negativ-Höhepunkt: Am 6. Dezember wird er am Flughafen Frankfurt wegen Steuerhinterziehung festgenommen; einen Tag später jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. "Das hat mich alles komplett überrascht, ich hatte keine Ahnung, dass etwas gegen mich vorliegt", sagt er danach im Interview mit "Vip.de". 

Im Dschungel sorgte er mit seinem Schlachtruf "I'm strong. I'm healthy. I'm full of energy" für Furore. Darauf will Yotta bei seiner Rückkehr aus Australien aufbauen: Am 2. und 3. Februar 2019 veranstaltete er in Köln ein Motivations-Bootcamp. Kostenpunkt: 500 Euro für einen Tag, VIP-Ticket für zwei Tage für stolze 1500 Euro. Was man für den Preis lernt? "Ich werde über den Dschungel reden. Wie ich meine Dämonen im Dschungel besiegt hab, wie du mit Feinden wie Chris Töpperwien umgehst, wie du es schaffst, ohne Essen auszukommen, wie du die Angst besiegst, wie du Ekel-Prüfungen überwindest", klärt Yotta in seiner Instagram-Story auf. Zu hohen Teilnahmebeitrag sagt er: "Und das Ganze kostet Geld, weil alles kostet Geld."

Chris Töpperwien hat eine neue TV-Sendung

Chris Töpperwien

Chris Töpperwien, 44, wurde 2012 durch die Auswanderer-Sendung "Goodbye Deutschland" (VOX) bekannt. Sein Ziel: Ein Currywurst-Imperium in den USA aufbauen. Glaubt man seinem Erzfeind Bastian Yotta, 42, ist daraus nichts geworden. Töpperwien und der Sender RTL2 sehen das anders: Er habe "sein Geschäft zu einem erfolgreichen Franchise-System ausgebaut", hießt es in einer Pressemitteilung. Deshalb spendiert der Kölner Sender dem Currywurstmann eine eigene sechsteilige Sendung mit Namen "In 90 Tagen zum Erfolg - Auswandern mit Chris Töpperwien". In der Doku-Soap hilft Töpperwien Auswanderern dabei, ihren Traum vom Leben in den USA zu verwirklichen. Die erste Folge gab's pünktlich nach dem "Dschungelcamp"-Finale am 28. Januar um 20:15 Uhr. Ende Februar ist außerdem bei "GRIP - Das Motormagazin" auf RTL 2 zu sehen.

Vielleicht tritt der 44-Jährige auch bald in einer anderen RTL-Show auf? Im "Dschungelcamp" erzählte er, dass er gerne für "Let's Dance" das Tanzbein schwingen würde.Aktuell ist Töpperwien nicht wieder in die USA zurückgekehrt, sondern genießt die Zeit in Köln. Dazu gehören zum Beispiel Besuche bei seiner Oma und Spaziergänge mit Mops Rudi.

Gisele Oppermann will zurück ins Showbiz

Gisele Oppermann

Seit die gebürtige Brasilianerin 2008 bei "Germany's Next Top Model" den sechsten Platz belegte, ist es ruhig um sie gewesen. Der Durchbruch als Model wollte nicht recht gelingen. 2014 das private Glück: Gisele wird Mutter einer Tochter. Ob sich durch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wieder ins Geschäft kommt? Große Pläne hat sie jedenfalls. "Ich hoffe, dass Fernsehauftritte und Anfragen kommen werden. Ich würde mich freuen über Schauspielanfragen für Kinofilme und sonstiges. Natürlich auch Modelaufträge", sagt sie nach ihrem Auszug zu "t-online." Ich hätte aber auch Bock, mal eine CD aufzunehmen. Außerdem bringe ich mein Buch heraus. Es steht einiges an."

Melania Müller, 30, "Dschungelkönigin" von 2014, glaubt nicht an eine mediale Auferstehung von Gisele: zu schwierig ihr Auftreten im Camp. "Du kannst mir doch nicht sagen, dass die irgendwo gebucht wird. Weil, der ist es ja egal. Die sitzt in der Maske und sagt: Ne, heute geht ich nicht raus, weil mir alles egal ist", sagt sie in "Die Stunde danach" (RTLplus). "Wo die die überhaupt ausgegraben haben, habe ich mich die ganze Zeit gewundert."

Sibylle Rauch erstmal ausgebucht

Sibylle Rauch

Sibylle Rauch schaffte es Ende der 1980er mit Auftritten in den Erotik-Komödie "Eis am Stiel" ganz nach oben. Mit dem Ende ihrer Karriere stürzt die heutige 58-Jährige in ein tiefes Loch: Drogen, Prostitution, Obdachlosigkeit, Selbstmordversuch. Durch das Dschungelcamp erhofft sich Sibylle neuen Auftrieb. Dass sie als zweiter von zwölf Promi das Dschungelcamp verlassen musste, enttäuschte sie so sehr, dass sie laut "RTL" seelische Betreuung in Anspruch nahm. "Ich wäre lieber noch im Camp. Ich hatte da noch viel vor..." , sagt sie traurig im Interview mit "RTL". Beruflich sieht es nach dem Dschungelcamp trotzdem passabel: Laut ihres Managers Helmut Werner ist Rauch für die nächsten Wochen ausgebucht.

Felix van Deventer: "GZSZ" und ein Baby

Felix van Deventer
 

Für den 22-Jährigen und Drittplatzierten bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" dürfte in den kommenden Monaten das Privatleben in den Fokus rücken: Er und Freundin Antje werden das erste mal Eltern, wie er im Dschungel verriet. Seit vier Jahren steht Felix van Deventer als "Jonas Seefeld" vor der Kamera der RTL-Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Gerüchte über einen Ausstieg bei "GZSZ" dementierte der Sender. Inzwischen steht Felix wieder vor der Kamera für die Daily-Soap. 

Tommi Piper: Business as usual 

Tommi Piper

Der Synchronsprecher von "Alf" hat den Dschungel als dritter von zwölf Promis verlassen. Gegenüber RTL sagte er nach seinem Rauswurf: "Das Leben geht weiter, ich mache weiterhin meine Jobs, die ich vorher gemacht habe: Synchron, Hörbuch, Hörspiele. Was wir als ältere Schauspieler … was für uns halt übrig bleibt."

Doreen Dietel vor Liebescomeback?

Doreen Dietel


Die Schauspielerin ("Dohoam is dahoam") freut sich nach dem Auszug aus dem Dschungel am meisten auf ihren Sohn Marlow, 4. Während der Show lag ihr eines besonders auf dem Herzen: Eine Versöhnung mit Marlows Vater Tobias Guttenberg, von dem sie seit Sommer 2018 getrennt ist. "Wenn ich mir etwas wünschen könnte, ist es, dass ich mit der Krone nach Hause komme und er nimmt mich in den Arm und sagt: 'Komm, wir probieren es nochmal", verriet sie Leila Lowfire. "Ich liebe den."

Ob ihr ihre persönliche Entwicklung in den Tagen mit Reis, Bohnen und Dschungelprüfung dabei hilft? Der Dschungel hat mich verändert", sagt Dorren im Interview mit "t-online". "Dieser harte Kern in mir, der immer alles schaffen will, hat weiche Züge bekommen. Die weichen Züge in mir haben an Stärke gewonnen. Das hat sich alles ausgeglichen. Ich will jetzt einfach mehr auf mich aufpassen." In puncto Tobias verkündet sie beim "Wiedersehen" mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Ja, man würde sich treffen und sich aussprechen. 

Nach dem Dschungel gönnte sich Doreen Dietel beruflich keine Pause und packte in ihrem Café/ Restaurant "Dürnbecker" in Gmund am Tegernsee ordentlich an. 

In der Galerie sehen Sie, wie die Camper bei Reis und Bohnen abgespeckt haben

Die große Dschungelcamp-Diät

So viele Kilos verloren die Stars

16 Tage lang bekommen die Bewohner des Dschungelcamps täglich nur eine kleine Portion Reis und Bohnen zu essen. Eine Abnehm-Kur, die vor allem bei Felix van Deventer Wirkung zeigt, denn der GZSZ-Star nimmt ordentlich ab ...
Im Interview mit RTL verrät der Zweitplatzierte, dass er im Camp satte elf Kilo verloren habe und sehr stolz auf sich sei. Damit ist Felix der "Kilo-König" der Ausgabe 2019! Doch auch seine Mitstreiter verlassen das Dschungelcamp mit weniger Gewicht.
Im Dschungelcamp kämpft Chris Töpperwien um Essenssterne – viele erspielt er jedoch nicht und das wirkt sich auch auf sein Gewicht aus ...
Rund zehn Kilo weniger bringt der "Currywurst-Mann" nach Ende seines Urwald-Trips auf die Waage. Das sieht man ihm auch deutlich an, denn Chris Töpperwiens Gesicht ist viel schmaler geworden.

72

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche