VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2022 Jasmin Herren: "Das ist ja auch, woran Willi gestorben ist"

Jasmin Herren und Willi Herren (†)
Jasmin Herren und Willi Herren (†)
© Tristar Media / Getty Images
Liefert Jasmin Herren in der dritten Dschungelcamp-Folge etwa neue Erkenntnisse zur Todesursache von Willi Herren? Der Entertainer schockte ganz Deutschland mit seinem plötzlichen Tod im April 2021.

Bereits in der zweiten Folge von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!" packt Jasmin Herren, 43, über die angebliche Trennung von Willi Herren, †45, aus. In Folge vier lässt sie eine weitere Bombe platzen: Die Sängerin will wissen, woran ihr Ex-Partner am 20. April 2021 in seiner Kölner Wohnung überraschend gestorben ist.

Tod von Willi Herren bewegte die Entertainment-Branche zutiefst

Der plötzliche Tod von Willi Herren versetzte im Frühjahr letzten Jahres Fans, Freunde und Familie in einen tiefen Schockzustand. Der beliebte Entertainer, der durch seine "Lindenstraße"-Rolle "Olli Klatt" 1992 bekannt geworden ist, wurde leblos in seiner Wohnung aufgefunden. 

Polizei und Staatsanwaltschaft beendeten die Ermittlungen Anfang September 2021, konnten ein Fremdverschulden ausschließen. Weitere Ergebnisse des toxikologischen Gutachtens wurden der Öffentlichkeit allerdings vorenthalten. Der Grund: Die Persönlichkeitsrechte des Verstorbenen sollten gewahrt werden, erklärte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer gegenüber RTL.

Dschungelcamp: Jasmin Herren spricht über angebliche Todesursache von Willi Herren

Am Dschungelcamp-Lagerfeuer spricht Jasmin Herren nun über Willi Herrens Ableben  – und kommt auf die angeblichen Drogen sowie die Todesursache zu sprechen: "Was viel schlimmer ist, als dieser ganze Quatsch, sind die Benzodiazepine, das heißt: Valium. Jeder Arzt verschreibt dir diesen Scheiß. Und das ist ja auch, woran Willi gestorben ist", behauptet der Reality-Star.

Ob sich diese Äußerungen mit den Ermittlungsergebnissen des toxikologischen Gutachtens decken, kann nicht nachvollzogen werden.

Jasmin Herren

Was aber feststeht: Die verstorbene kölsche Frohnatur war ihre große Liebe. "Ich habe versucht, ihm da rauszuhelfen, auch aus diesem Kreislauf, immer wieder ausgenutzt zu werden. Es tut mir immer noch weh", gibt die 43-Jährige in Folge zwei von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zu.

Verwendete Quellen: RTL "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", rtl.de

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken