VG-Wort Pixel

Dschungelcamp Chris Töpperwiens Manager will Bastian Yotta für einen Porno casten

Bastian Yotta, Chris Töpperwien
Bastian Yotta, Chris Töpperwien
© TVNOW / Stefan Menne
Im Dschungelcamp verfeindet, könnten Bastian Yotta und Chris Töpperwien bald einen gemeinsamen Geschäftspartner haben. Christian Renz, Manager Töpperwiens und Pornoproduzent, will Yotta für einen Film engagieren

Provokation oder ernst gemeintes Angebot? Christian Renz, Pornoproduzent und Manager von "Currywurstmann" Chris Töpperwien, macht Dschungelcamper Bastian Yotta über die Bildzeitung ein (unmoralisches) Angebot: Er will mit dem Erzfeind seines Mandanten einen Pornofilm drehen.

Sehen wir Bastian Yotta bald in einem Pornofilm?

Ob es tatsächlich zum einem "Erwachsenenfilm" mit Bastian Yotta in der Hauptrolle kommen wird, steht noch völlig in den Sternen. Der Produzent jedoch gibt an, gute Gründe für sein Angebot zu haben. "Wie wir bei ‚Adam sucht Eva‘ gesehen haben, ist Bastian Yotta von Natur aus sehr gut ausgestattet." Okay, Grundvoraussetzungen sind also gegeben. Und weiter? "Außerdem ist Bastian sehr leistungsfähig, ausdauernd und ehrgeizig. Ich würde ihn gerne als Hauptdarsteller für einen Film buchen", macht der in der Pornobranche als "Wolf Wagner" bekannte Filmemacher gegenüber der Bild deutlich. 

Der Produzent würde sich eine Beteiligung Yottas was kosten lassen

Nachdem Bastian Yotta das Dschungelcamp-Preisgeld von 100000 Euro nicht mit nach Hause nehmen konnte und die Gerüchte, seine finanzielle Situation sei nicht ganz so rosig, wie von ihm beschrieben, nicht abbrechen wollen, könnte die Bezahlung ein überzeugendes Argument sein. "Der Durchschnitts-Tagessatz in der Branche liegt bei etwa 500 Euro pro Tag pro männlichem Darsteller. Ich würde da aber noch ein paar Scheinchen drauflegen", lässt Renz/Wagner gönnerhaft verlauten. Eine Reaktion von Bastian Yotta gibt es noch nicht.

Was steckt wirklich hinter dem Angebot?

Fakt ist, das Angebot an Bastian Yotta erfolgte zunächst über die Bild. Ein offizielles, seriöses Angebot liegt offensichtlich bisher nicht vor. Man könnte also in vielerlei Richtungen spekulieren. Sollen die Aussagen nur als Provokation des Erzfeindes Töpperwiens dienen? Will Christian Renz seinen eigenen Mandanten dadurch nur im Gespräch halten? Oder ist es gar ein gemeinsam mit Yotta ausgeklügelter Plan, um die vermeintliche Rivalität medienwirksam aufzubauschen? Sicher scheint nur: Eine Antwort seitens Yotta dürfte nicht lange auf sich warten lassen - so oder so. Verwendete Quellen: Bild,, RTL

Domenico de Cicco und Evelyn Burdecki im "Dschungelcamp"

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

jko Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken