Drew Barrymore Unsicher, was die Filmkarriere angeht

Drew Barrymore
© CoverMedia
Schauspielerin Drew Barrymore kümmert sich derzeit lieber um ihre Tochter Olive und ihre neue Kosmetiklinie als um ihre Zukunft beim Film.

Drew Barrymore (37) weiß nicht, wie ihre Zukunft in Hollywood aussieht.

Die Schauspielerin ('50 erste Dates') hat gerade mit 'Flower' eine Kosmetiklinie herausgebracht, was damit zusammenhängt, dass sie weniger mit Filmprojekten beschäftigt war. "Im vergangenen Jahr, als ich das hier entwickelt habe, gab es keine Filme, da gab es nichts anderes", erklärte die Amerikanerin im Interview mit 'WWD'. "Das war etwas, worauf wir uns voll und ganz eingelassen haben. Wir hätten es in dieser kurzen Zeit sonst auch nie so geschafft."

Die Mutter einer kleinen Tochter meinte sowieso, dass sie bei allen Projekten, die sie macht, immer ganz oder gar nicht dabei sei: "Es war mein einziges Projekt und ich möchte auch keine Sachen machen, wo ich immer nur ab und zu auftauche. Ich mache alles hundertprozentig."

Die Darstellerin brachte die kleine Olive im September zur Welt. Durch ihre Geburt hat sich Barrymores Sichtweise komplett verändert. Sie konzentriere sich jetzt ganz auf ihr Kind und die neue Kosmetiklinie - Hollywood würde dabei ins Hintertreffen geraten. "Ich werde mal sehen, besonders als frischgebackene Mutter, wohin mein Leben führt. Es ist schon eine interessante Frage für mich, wie ich den Rest meines Lebens verbringen möchte. Ich weiß, was ich bis jetzt gemacht habe. Wenn Sie mal schauen, habe ich seit einiger Zeit nicht mehr so viel gearbeitet, wie ich es früher gemacht habe, denn ich mache das schon 36 Jahren. Die Prioritäten verändern sich ständig. Dinge kommen und gehen. Das hier [die Kosmetiklinie] ist jetzt wichtig. Darauf verwende ich meine Konzentration und Zeit", gab Drew Barrymore die Parameter für die Gegenwart bekannt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken