VG-Wort Pixel

Drew Barrymore Pippi Langstrumpf ist ihr Vorbild

Drew Barrymore
© WireImage.com
Drew Barrymore hat in ihrem Leben schon viele Krisen gemeistert. Das hat sie auch Pippi Langstrumpf zu verdanken

Drogensucht, Therapien und mittlerweile drei Scheidungen: Drew Barrymore musste in ihrem Leben bereits einiges durchstehen. Doch ausgerechnet eine Kinderbuchfigur half dem ehemaligen Kinderstar, sein Leben zu meistert.

Selbstbewusst wie Pippi

Astrid Lindgrens freche, übermenschlich starke Figur "Pippi Langstrumpf" mit ihren Sommersprossen und roten Zöpfen ist Drew Barrymores großes Vorbild. "Mir gefiel, wie selbstbewusst Pippi durchs Leben ging. Genau so wollte ich auch sein", sagte die 41-Jährige im Gespräch mit "Bild am Sonntag". "Dieses Selbstbewusstsein gebe ich auch meinen Kindern mit auf den Weg."

Mit ihrem dritten Exmann Will Kopelman hat Barrymore die zwei Töchter Olive, drei, und Frankie, zwei.

Drew Barrymore seit Anfang August geschieden

Erst seit Anfang August ist sie von dem Kunstberater geschieden. Für die Hollywoodschauspielerin ist somit die dritte Ehe endgültig gescheitert, nachdem sie bereits mit dem Barbesitzer Jeremy Thomas und dem Komiker Tom Green vor den Traualtar und Scheidungsrichter getreten war.

"Ehen sind knallhart, daran besteht kein Zweifel", sagte sie der "BamS" weiter. "Wichtig ist, dass du die Hoffnung niemals aufgibst und Veränderungen akzeptierst. Sie müssen dich stärker und besser machen, dann ist alles gut. Und es ist ja nicht so, dass du dich in eine Ecke verkriechen kannst, um dich dort auszuheulen. So ein Typ war ich noch nie."

Ob sie allerdings die Trennung von Will Kopelman ganz unbeschadet überstanden hat, ist fraglich. Erst kürzlich wurde Drew Barrymore offenbar angetrunken und mit einem Bier in der Hand fotografiert.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken