VG-Wort Pixel

Drew Barrymore Ihre Babys haben sie zum Känguru gemacht

Dass der Körper einer Frau nach einer Schwangerschaft "ziemlich verrückte Dinge" anstellen kann, das weiß die Schauspielerin zu berichten

Drew Barrymore hat die 40 geknackt, strahlt jedoch wie selten zuvor.

Das liegt wohl an ihren beiden Kindern, wie sie in einem Interview mit der amerikanischen Frauenzeitschrift "Glamour" durchscheinen lässt - und das, obwohl die Schwangerschaften mit dem Körper der Schauspielerin "ziemlich verrückte Dinge" angestellt haben. "Es ist hart, positiv zu bleiben und dich selbst zu lieben", gesteht die Mutter, die ihre erste Tochter im September 2012 und ihre zweite Tochter im April 2014 zur Welt gebracht hat.

"Wie ein Känguru mit einem riesigen Beutel"

Das liege unter anderem daran, dass man sich "wie ein Känguru mit einem riesigen Beutel" fühle - alles sei "schlaff und seltsam". Das sei es ihr aber auch wert, denn es sei "wunderschön, dass du Kinder bekommen kannst". Wenn sie das aus den Augen verliere, dann trainiere sie zum Beispiel und verbringe Zeit mit ihren Kleinen: "Dann beginne ich Dinge zu sehen, die größer sind als nur ich."

Sie steht zu sich

Barrymore möge es übrigens nicht, "wenn jeder die ganze Zeit so perfekt aussieht." Darum zeige sie sich auf ihren Instagram-Selfies auch immer wieder "ohne Make-up, schwanger und wie ich gerade Essen in mich hineinstopfe [...], das macht es umso aufregender, wenn ich etwas Attraktives mache."

Diese entspannte Einstellung finden wir schon mal sehr attraktiv, Frau Barrymore!

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken