VG-Wort Pixel

Drew Barrymore Dieser Schauspieler war ihr erster Freund

Drew Barrymore
© Getty Images
Die Hollywood-News im GALA-Ticker: Drew Barrymore verrät, wer ihr Herz eroberte +++ Scarlett Johansson machte Fehltritte "zum Beruf" +++ Brooke Shields spricht über ihren Unfall und ihren Kampf zurück ins Leben.

Die Hollywood-News des Tages im GALA-Ticker

28. März 2021

Drew Barrymore verrät, wer einst ihr Herz eroberte

Die erste große Liebe – wer denkt daran nicht gerne zurück? Auch Drew Barrymore, 46, kann sich noch gut an ihren ersten Freund erinnern. In ihrer Talkshow "The Drew Barrymore Show" plauderte sie nun – mehr oder weniger absichtlich – aus, wer einst ihr Herz eroberte. Und der erste Freund der Schauspielerin ist tatsächlich kein Unbekannter! Zu Gast in der Show war "Scrubs"-Star Donald Faiser, der sich an die erste Begegnung mit Drew erinnerte. An der Seite der Hollywood-Darstellerin damals: "Clueless"-Darsteller Breckin Meyer, 46. Durch ihn hätten sie sich dann kennengelernt. "Breckin Meyer [...] war sozusagen mein erster Freund in der Grundschule", erklärt Drew Barrymore daraufhin und verrät damit ganz ungeplant, dass sie schon damals ein Faible für Schauspieler hatte. Wie süß!

26. März 2021

Scarlett Johansson: "Ich bin auch nur ein Mensch"

Mehr als einmal hat Scarlett Johansson, 36, während ihrer Karriere mit unglücklichen Entscheidungen für Diskussionen gesorgt. Darauf ist die Schauspielerin auch heute nicht besonders stolz, erinnert sich noch genau daran, wie "beschämt" sie war, als ihre Fauxpas in der Öffentlichkeit herauskamen. Sie habe regelrecht "eine Karriere" aus ihren Fehltritten gemacht, scherzt sie nun rückblickend im Interview mit dem britischen "The Gentlewoman"-Magazin. Ihre Meinung lässt sich die Aktrice allerdings nicht nehmen, die gehöre zu ihr. "Ich meine, jedem fällt es schwer, zuzugeben, dass man mit etwas falsch lag, und wenn das dann auch noch öffentlich gemacht wird, kann das schon beschämend sein. Der Moment, wenn man merkt, 'Wow, ich lag total daneben, oder ich habe nicht den Gesamtzusammenhang erkannt, oder ich war rücksichtslos'", erklärt sie und stellt klar: "Ich bin auch nur ein Mensch." 

So musste Scarlett Johansson beispielsweise für ihre Hauptrolle in der Manga-Verfilmung "Ghost in the Shell" ordentlich Kritik einstecken, da viele der Meinung waren, sie hätte mit einer asiatischen Schauspielerin besetzt werden müssen. Für den Film "Rub and Tug" wurde sie für die Rolle einer trans Person gecastet. Mit ihrer Rechtfertigung, es sei ihr erlaubt, "jede Person zu spielen", sorgte sie für so viel Empörung, dass sie die Rolle ablehnte. Auch dass die 36-Jährige keinen Hehl daraus macht, hinter dem umstrittenen Regisseur Woody Allen, 85, zu stehen, sorgte für Aufregung. 

Brooke Shields muss nach Unfall wieder laufen lernen

Nach mehreren Operationen kämpft sich Brooke Shields, 55, Schritt für Schritt zurück ins Leben. Im Januar brach sich die Schauspielerin bei einem unglücklichen Unfall im Fitnessstudio den rechten Oberschenkel. "Es fühlte sich an, als wäre alles in Zeitlupe. Und dann fing ich einfach an zu schreien", erinnert sie sich nun im Interview mit "People" an den Vorfall, bei dem sie von einem Balance-Board fiel. Die Angst, nicht mehr laufen zu können, gelähmt zu sein, war groß, als Shields auf eine Trage gelegt wurde. 

Zwei Operationen waren nötig, bei der ihr mehrere Metallstangen und -platten in Hüfte und Oberschenkel eingesetzt wurden. Nach zweieinhalb Wochen im Krankenhaus durfte Brooke Shields wieder nach Hause, erlitt eine bakterielle Infektion, musste erneut notoperiert werden und erhielt drei Bluttransfusionen. Eine lebensgefährliche Sepsis war zunächst nicht ausgeschlossen. Der schwerste Teil lag allerdings noch vor dem "Blaue Lagune"-Star: Sie musste neu laufen lernen. "Zum ersten Mal in meinem Leben dachte ich, 'Ich kann da nicht einfach durch powern'", erzählt sie. "Ich kann nicht mal auf meinem Bein stehen oder Stufen gehen. Ich muss wieder laufen lernen. Das Gefühl der Hilflosigkeit ist schockierend." Aufgeben kommt für die 55-Jährige jedoch nicht infrage. Sie sei eine Kämpfernatur, sagt sie.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

25. März 2021

Jennifer Garner spricht über das Heiraten

Jennifer Garner, 48, hat mit der Familienplanung abgeschlossen. Weitere Kinder kommen für die Schauspielerin nicht mehr in Frage, wie sie neugierigen Followern auf ihrem Instagram-Account im vergangenen Jahr deutlich klarmachte. Beim Thema Hochzeit scheint sie sich nicht ganz so sicher zu sein. "Ich weiß es nicht. Es ist so weit weg für mich", erklärt sie aktuell im Interview mit "People" auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnte, noch einmal zu heiraten. Zwar denke sie definitiv nicht, dass sie für immer Single bleiben wird, aber es sei nicht die richtige Zeit. "Ich muss es nicht verkomplizieren. Es geht mir gut."

Mit ihren drei Kindern, Violet, 15, Seraphina, 12, und Sam, 9, aus ihrer Ehe mit Ben Affleck, 48, hat sie während der Pandemie auch alle Hände voll zu tun. "Ich habe herausgefunden, dass ich ziemlich belastbar bin", erklärt die "Yes Day"-Darstellerin. "Es ist okay für mich, alleine im Haus zu sein. Es ist okay für mich, wenn da nur die Kinder und ich sind. Es ist okay für mich, wenn sie zusammenbrechen. Ich meine, ich habe zwar meine Momente, aber eigentlich geht es mir wirklich gut."

24. März 2021

Kris Jenner: Ihre Lieblingstochter ist ...

Kris Jenner, 65, hat sechs Kinder: Kourtney, 41, Kim, 40, Khloé, 36, Rob, 34, Kendall, 25, und Kylie, 23. Zu allen hat der "Momager" eine innige Beziehung – doch eine Tochter ist Jenners Lieblingskind.

Denn: Wenn es um Probleme und Hilfe bei entscheidenden Lebensfragen geht, weiß sie genau, an wen sie sich wenden muss. "Kim wäre mein Mädchen", verrät Kris Jenner im Gespräch mit dem "WSJ. Magazine"  und lüftet das Geheimnis um ihr ganz persönliches Lieblingskind. "Sie ist immer unsere aller Ansprechpartnerin, wenn etwas passiert, weil sie so ruhig ist und diejenige, die die Dinge wirklich durchdenkt. Ja, Kim ist einfach die richtige Wahl."

Rebel Wilson ist wütend nach Fahrradunfall

Eigentlich wollte Rebel Wilson, 41, eine gemütliche Runde auf dem Fahrrad durch London drehen. Ihre Sightseeingtour endete jedoch in einem Unfall. Scheinbar war der "Pitch Perfect"-Darstellerin ein Hund vor das Fahrrad gelaufen. In ihrer Instagram-Story zeigt sie nicht nur ihre Verletzung, sie macht auch ihrem Ärger über unverantwortliche Hundebesitzer Luft. "Scheiß auf Leute, die ihre Hunde nicht an der Leine halten und sie auf die Straße rennen lassen", schimpft Rebel Wilson. Dazu teilt sie eine Aufnahme, die mehrere Eis-Packs auf ihrem linken Bein und Knöchel zeigt. 

In einem Video, das sie danach hochlädt, ist die Schauspielerin mit Helm und Maske in einem schwarzen Trenchcoat bei ihrer Fahrradtour durch die britische Metropole zu sehen. "Aber 20 Minuten vor dem Unfall bin ich super Fahrrad gefahren", berichtet sie. 

23. März 2021

Vin Diesels Sohn schnappt sich erste Filmrolle

Die Fußstapfen, in die Vincent Riley, 11, tritt, sind zwar groß, aber da der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, dürfte sich der Hollywood-Spross in seinem ersten Film bravourös schlagen.

Der Sohn von Vin Diesel, 53, hat seine erste Rolle ergattert! Wie sollte es anders sein – in einem Actionfilm. An der Seite seines Papas spielt Vincent in "Fast & Furious 9" mit. Passenderweise verkörpert der Elfjährige darin seinen Vater in jungen Jahren. Dafür kassiert er eine schöne Gage, wie "TMZ" berichtet. 1000 Euro soll er bekommen. Pro Tag, versteht sich. Ein echter Superstar-Spross weiß nunmal, was er wert ist ...

Bis Vincent Riley auf der Leinwand zu sehen sein wird, wird es allerdings noch etwas dauern. Kinostart in den USA ist der 25. Juni 2021.

22. März 2021

Anne Hathaway: "Das Internet hat mich gehasst"

Anne Hathaway, 38, zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Doch der Weg bis dahin war steinig. Nachdem sie 2013 einen Oscar als beste Neben­darstellerin in dem Film "Les Misérables" bekommen hat, wurde sie in den sozialen Medien heftig kritisiert. "Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich meinen Namen gegoogelt habe. Da waren seitenlang Hass-Geschichten über mich im Netz", sagt Hathaway im Interview mit "Bild am Sonntag". "Das Internet hat mich gehasst."

Erst nach ihrer Hochzeit mit dem Produzenten Adam Shulman, 39, der Geburt ihrer Kinder Jonathan, 4, und Jack, 1, sowie einer Pause vom Kino habe sich die Situation beruhigt. "Eine gute Phase in meinem Leben. Zwei Kinder schaffen das ganz schnell. Die zeigen dir, wie das reale Leben aussieht", so Hathaway.

Das reale Leben der Hollywood-Schauspielerin ist aktuell auch von der Coronapandemie geprägt. "Wir verbringen im Lockdown viel Zeit zusammen. Ein romantischer Abend für mich ist es heute, eine Folge 'Schitt‘s Creek' mit meinem Mann auf dem Sofa zu schauen", verrät sie im Interview mit "BamS"."Ich bin glücklich mit meinem Leben, mit meiner Familie, nur das zählt."

Hollywood-News der letzten Woche

Was in der vergangenen Woche in Hollywood passiert ist, lesen Sie hier.

Verwendete Quellen:bild.de, people.com, instagram.com, thegentlewoman.co.uk

aen / spg / abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken