VG-Wort Pixel

Drew Barrymore Sie hat den Männern abgeschworen

Drew Barrymore
© Getty Images
Drew Barrymore verrät im Gespräch mit Jane Fonda, wie es um ihr Liebesleben steht. Die Hollywoodschönheit hat schon seit fünf Jahren schon keine Lust mehr auf Dates.

Drei Jahre war Drew Barrymore, 45, mit Will Kopelman, 42, verheiratet, bevor sich das Paar 2015 trennte und ein Jahr später geschieden wurde. Gemeinsam haben sie die Töchter Olive, sieben, und Frankie, sechs. Für Männer bleibt neben Job und Privatleben wenig Zeit, wie Barrymore jetzt in einem Interview durchblicken lässt. 

Drew Barrymore hat sein fünf Jahren keine Lust mehr auf Männer

In ihrer neuen Talkshow "The Drew Barrymore Show" spricht sie Schauspielkollegin Jane Fonda, 82, auf deren Meinung zum Thema Männer an. "Du hast kürzlich gesagt, dass du den Männern abgeschworen hast", leitet Drew Barrymore ein und gesteht, sie sei seit fünf Jahren an dem gleichen Punkt. Die 82-Jährige redet ihr jedoch vehement ins Gewissen: "Du bist zu jung, um irgendetwas abzuschwören. Du musst für alles offen bleiben, Drew." Die gesteht ein, noch nicht ganz mit dem Thema abgeschlossen zu haben, jedoch zu wenig Zeit zum Treffen von Männern zu haben. "Diese Einstellung habe ich seit fünf Jahren. Ich denke, ich habe einfach nicht die Zeit, es passt einfach nicht rein", erklärt sie ihrer Kollegin. 

Ein bis zwei Affären?

Fonda hat jedoch einen guten Lösungsvorschlag für das Liebesleben des "Charlie's Angels"-Stars. "Also, du könntest ja ein oder zwei kleine Affären einschieben. Ich wäre total dafür", legt Jane Fonda ihrer jüngeren Kollegin nahe. Anfang des Monats hatte Drew Barrymore in einem Interview mit "People" bereits erklärt, dass sie eine "hoffnungslose Romantikerin" sei und daher keine Pläne habe, noch einmal zu heiraten. "Ich möchte nie wieder so eng mit jemandem verbunden sein", sagte sie. Zwar habe sie sich an Online-Dating versucht, scheint jedoch keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. "Da treffe ich mich lieber mit meinen Freunden", so ihr Entschluss.

Verwendete Quellen: HollywoodLife, VanityFair, YouTube

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken