VG-Wort Pixel

Dr. Johannes Wimmer Emotionale Worte des Dankes auf Instagram

Dr. Johannes Wimmer
Dr. Johannes Wimmer
© Picture Alliance
Vor drei Wochen starb seine Tochter Maximilia mit nur neun Monaten. Bei der "Ein Herz für Kinder"-Spendengala am Samstag (5. Dezember) trat Dr. Johannes Wimmer zum ersten Mal nach dem tragischen Verlust auf. Jetzt bedankt er sich bei Instagram für die große Anteilnahme.

Dieser Auftritt dürfte ihm schwer gefallen sein. Zwar ist es für TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer kein Neuland, vor der Öffentlichkeit zu sprechen, doch bei der "Ein Herz für Kinder"-Spendengala kam er in höchst emotionaler Mission. Denn bei der Veranstaltung ging es um Kinder - und er musste sich gerade erst von seinem eigenen verabschieden: Tochter Maximilia starb am 21. November mit nur neun Monaten. Eine Krebserkrankung hat sie das Leben gekostet. Auf Instagram bedankt sich der 37-Jährige jetzt für die überwältigende Anteilnahme.

Dr. Johannes Wimmer hat eine Mission

Das Sinnlose umkehren in Sinnvolles

Die Mission des TV-Arztes ist klar. Und dennoch ist es kaum begreifbar, wie er es schafft. Denn im Tod der eigenen Tochter etwas Sinnvolles zu erkennen, das erfordert Kraft und Stärke, die sicherlich nicht jeder hat. Auf Instagram verdeutlicht Dr. Johannes Wimmer sein Anliegen noch einmal.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Er erklärt: "Auch wenn mir mein erster öffentlicher Auftritt nach dem Tod unserer Tochter sehr, sehr schwer gefallen ist.... die Reaktionen und der überwältigende Spendenrekord zeigen mir, dass es richtig und wichtig war dabei zu sein." Mit seiner Teilnahme an der "Ein Herz für Kinder"-Spendengala habe er Gutes tun wollen, für alle Kinder, die sich mit der schrecklichen Diagnose Krebs konfrontiert sehen. Und für deren Eltern. 

Große Dankbarkeit

Neben den Worten der Entschlossenheit seinem Anliegen gegenüber hat der TV-Arzt aber vor allem eines, das er in seinem Posting loswerden möchte: Er möchte "Danke" sagen. "DANKE! Danke für den wundervollen und einfühlsamen Zuspruch den ich von so vielen Menschen erhalten habe für meinen Besuch gestern Abend bei 'Ein Herz für Kinder'", schreibt er unter das Foto, das ihn bei der Gala zeigt. Die gesammelten 25 Millionen Euro für Kinder seien der beste Beweis dafür, dass es richtig war, an der Gala teilzunehmen - sei es ihm auch noch so schwer gefallen.

Verwendete Quelle: Instagram

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken