VG-Wort Pixel

Doris Schröder-Köpf "Unsere Familie hatte keine Kenntnis von der Verlobung"

Doris Schröder-Köpf
Doris Schröder-Köpf
© Wolfgang Wilde
Doris Schröder-Köpf spricht erstmals über die Trennung von ihrem Ehemann und über dessen neue Frau. Es geht um Treffen in Luxushotels, verstörende Worte – und die Familie

In GALA spricht Doris Schröder-Köpf, 55, erstmals über ihre Trennung von Altkanzler Gerhard Schröder, 74, und über dessen fünfte Ehefrau Soyeon Kim, 48. 

Gerhard Schröder und Soyeon Kim 
Gerhard Schröder und Soyeon Kim 
© Getty Images

Doris Schröder-Köpf war nicht in die Verlobungs-Pläne eingeweiht

Es geht um die zeitliche Überschneidung der Scheidung und der Verlobung, die Schröder und Kim im Januar auf einer Pressekonferenz in Seoul erklärten. Die Agenturmeldungen hätten sie während einer Sitzung des niedersächsischen Landtags erreicht, so die Abgeordnete Schröder-Köpf zu GALA. "Unsere Familie hatte vorab keine Kenntnis. Gerhard Schröder und ich waren zu dem Zeitpunkt zwar getrennt, aber noch nicht geschieden." 

Gerhard Schröders neue Frau gibt Rätsel auf

Durch eine von ihr bestellte Koreanisch-Dolmetscherin habe sie im Nachhinein erfahren, "dass Frau Kim nicht immer das übersetzte, was Herr Schröder gesagt hat, sondern auch umfangreich selbst ausführte. Sie hat sich – auch noch inhaltlich falsch – zu meiner Ehe, meinem neuen Partner und der Familie geäußert." Der "weiteren Verbreitung von Falschbehauptungen" wolle sie gerichtlich einen Riegel vorschieben.

Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 30. August , im Handel) oder 8x GALA testen mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken